AA

Arbeitsunfall in Bludesch: Vier Arbeiter erleiden Verbrennungen

©Bilderbox
Bludesch, Feldkirch, Thüringen - Am Freitag gegen 00:40 Uhr kam es in einer Firma in Bludesch zu einem Arbeitsunfall, bei dem vier Arbeiter durch Kontakt mit 600 Grad heißem Zink Verbrennungen erlitten.

Ein 34-jähriger Arbeiter war gerade damit beschäfigt, einen ca 1700 kg schweren Stahlträger mit einem Laufkran aus dem Zinkbad zu heben. Während des Vorganges brach offenbar die Schweißnaht einer Lasche, sodass der Träger in das Zinkbad zurückfiel. Vier weitere Arbeiter im Alter zwischen 33 und 41 Jahren, die sich in der Nähe des Tauchbeckens aufhielten, erlitten durch die Spritzer des 600 Grad heißen, flüssigen Zink leichte Verbrennungen und wurden ambulant im Krankenhaus Feldkirch behandelt, so die PI Thüringen.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Arbeitsunfall in Bludesch: Vier Arbeiter erleiden Verbrennungen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen