Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Arbeitslosigkeit im Februar dramatisch angestiegen

Gegenüber Februar 2008 stieg die Zahl der Jobsuchenden um 57.842 Personen oder 23,7 Prozent auf insgesamt 301.695 Betroffene an, teilte das Arbeitsmarktservice (AMS) heute, Montag, mit.

Rechnet man die in Schulung befindlichen Personen dazu, waren Ende des Monats 359.678 Personen arbeitslos. Gegenüber Jänner nahm die Arbeitslosigkeit um 166 Betroffene zu.

Die Arbeitslosenquote nach nationaler Berechnung lag Ende Februar bei 8,3 Prozent und stieg damit im Jahresvergleich um 1,5 Prozentpunkte. Die zuletzt verfügbare EU-Quote vom Jänner betrug 4,0 Prozent. Damit liegt Österreich innerhalb der EU weiterhin hinter den Niederlanden an zweitbester Stelle.

Die Arbeitslosigkeit nahm in allen Branchen und in allen Altersgruppen zu. Besonders stark betroffen waren Jugendliche mit einem Plus von 35,9 Prozent auf 47.428 Jobsuchende. Deutlich rückläufig waren im Februar die gemeldeten offenen Stellen, und zwar um 29 Prozent auf 26.275.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft
  • Arbeitslosigkeit im Februar dramatisch angestiegen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen