AA

Arbeiter von Seilbahnrolle am Kopf getroffen - tot

Tödlicher Arbeitsunfall im Oberallgäu
Tödlicher Arbeitsunfall im Oberallgäu ©Bilderbox
Ein tödlicher Arbeitsunfall hat sich am späten Vormittag bei Oberstdorf (Allgäu) ereignet.

Ein 62-jähriger Mann wollte am Vormittag zusammen mit seinem Sohn und einem weiteren Begleiter in steilem Gelände Holzrückarbeiten ausführen. Um das Holz in zugängliches Gelände zu transportieren, wurde von den Männern in dem 35 Grad steilen Bereich eine Transportseilbahn aufgebaut, die einen Höhenunterschied von ca. 350 Meter überwinden sollte. Während eines Transports kam es gegen 09:40 Uhr aus bisher ungeklärter Ursache zu einem Bruch einer Rolle. Bei diesem Vorfall wurde der 62-jährige Mann von einem Teil der Seilbahn am Kopf getroffen, wodurch er schwerste Kopfverletzungen erlitt.

62-Jähriger verstarb an Unfallstelle

Während einer seiner Begleiter ins Tal lief um den Rettungsdienst zu verständigen, wurden vom anderen Begleiter Wiederbelebungsversuche durchgeführt. Trotz der Bemühungen der Begleiter und der Rettungskräfte, die per Hubschrauber zur Unglücksstelle gebracht wurden, erlag der 62-Jährige seinen Verletzungen. Der Verstorbene wurde vom Polizeihubschrauber ins Tal geflogen. Zur Betreuung der Angehörigen wurde das Kriseninterventionsteam angefordert. Die Ermittlungen zur Ursache des Bruchs der Rolle wurden von der Kriminalpolizei übernommen.

(VOL.AT; Polizei)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Arbeiter von Seilbahnrolle am Kopf getroffen - tot
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen