AA

April, April - Die Woche wird wettermäßig äußerst veränderlich

Dass der April wettermäßig macht, was er will, ist ja nicht wirklich etwas Neues - und so wird auch die kommende Woche äußerst veränderlich. Im Süden zeigen sich am Montag den ganzen Tag dichte Wolken mit teils gewittrigen Regengüssen.

Im Westen kann es einzelne Schauer geben, allerdings kommt immer wieder die Sonne durch. Überall sonst überwiegt der sonnige Eindruck. Die Nachmittagstemperaturen werden zwischen 16 und 23 Grad erreichen.

Am Dienstag nimmt der schwache Störungseinfluss südlich des Alpenhauptkammes ab, somit setzt sich verbreitet die Sonne durch. Im Westen und Süden sind während der zweiten Tageshälfte noch teils gewittrige Regenschauer wahrscheinlich.

In weiten Teilen Österreichs soll am Mittwoch der Sonnenschein überwiegen – und es bleibt trocken. Nur im Westen ziehen allmählich dichte Wolken auf, die auch örtliche Regenschauer mit sich bringen. Die Schneefallgrenze liegt dabei noch um 2.000 Meter. Die Höchsttemperaturen erreichen wie am Vortag 15 bis 22 Grad, mit den höchsten Werten im Osten.

Sonnenschein, dichte Wolken und Regenschauer werden am Donnerstag einander abwechseln, wobei der Niederschlagsschwerpunkt entlang der Alpennordseite zu finden sein dürfte. Die Schneefallgrenze liegt in der Früh um 1.000 Meter und steigt dann untertags auf rund 1.500 Meter an. Generell wird es etwas kühler.

Freitags sollte sich allmählich wieder Hochdruckeinfluss durchsetzen. Meist überwiegt Sonnenschein, nur im Süden und Südosten ist weiterhin mit mehr Wolken und einzelnen Regenschauern zu rechnen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • April, April - Die Woche wird wettermäßig äußerst veränderlich
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen