Apple Pay startet heute in Vorarlberg

Wer sein Apple-Handy dabei hat, hat seine Brieftasche dabei
Wer sein Apple-Handy dabei hat, hat seine Brieftasche dabei ©Erste Bank und Sparkassen
Erste Bank, Sparkassen und N26 starten heute "Apple Pay". Mit dem mobilem Bezahldienst können Kunden mit ihren Apple-Produkten sowohl in Geschäften als auch Online-Stores bezahlen.


Erste Bank und Sparkassen bringen ihren Kunden heute Apple Pay nach Österreich. Mit dem kontaktlosen Bezahldienst aus dem Hause Apple können Bankkunden sowohl in Geschäften, Restaurants und Verkaufsautomaten als auch Online-Stores oder Apps bezahlen. Das Zahlungssystem des amerikanischen Unternehmens Apple für hauseigene mobile Produkte lässt sich bei bei zehntausenden Geschäften anwenden – unter anderem bei Sutterlüty, Saturn, Tchibo oder Bipa. Überall dort, wo eines der Zeichen für kontaktloses Bezahlen oder Apple Pay zu sehen ist, können Nutzer ab sofort mit iPhone, Apple Watch, iPad oder MacBook die Rechnung begleichen. In Amerika gibt es den Bezahl-Dienst schon seit 2014, seit heute ist er auch in Österreich verfügbar. Erste Bank und Sparkassen sowie N26 sind in Österreich die Ersten bei Apple Pay, andere Banken wollen zeitnah nachziehen.

Sicherheit und Datenschutz

Jeder Kauf mit Apple Pay wird mit einem Blick oder einer Berührung mit Face ID, Touch ID oder dem Code eines Geräts authentifiziert. Wenn Kunden eine Kredit- oder Debitkarte mit Apple Pay verwenden, werden die Kartennummern weder auf dem Gerät noch auf den Apple Servern gespeichert. Stattdessen wird eine gerätespezifische Nummer zugewiesen, verschlüsselt und im Sicherheitselement auf dem Gerät gespeichert. Jede Transaktion wird mit einem einmaligen, spezifischen und dynamischen Sicherheitscode autorisiert.

Aktivierungs-Anleitung

Voraussetzung für Apple Pay sind: ein kompatibles Apple-Gerät, ein Konto bei Erste Bank und Sparkasse, eine Debit- oder Kreditkarte, die neueste Version der George-App, ein Verfüger für George.

Die Aktivierung  geht einfach. Unter www.sparkasse.at/apple-pay bzw. www.apple.com/apple-pay steht allen zukünftigen Benutzern ein Schritt-für-Schritt-Video zur Aktivierung zur Verfügung.

Wie funktioniert Apple Pay im Geschäft?

Wenn man Apple Pay nun aktiviert hat, hält man im Geschäft das iPhone bzw. die Watch an das Bezahlterminal. Um mit der Standardkarte bezahlen zu können, drückt man zweimal auf die Seitentaste. Anschließend erfolgt mittels Face ID oder Touch ID die Authentifizierung. Beim Bezahlen mit der Apple Watch muss eventuell der PIN eingegeben werden.

Wer bereits mit Karte kontaktlos gezahlt hat, weiß, dass bei Beträgen ab 25 Euro die Karten-PIN angegeben werden muss. Bei Apple Pay ist dies anders: Weil jede Transaktion durch den Fingerabdruck bzw. die Gesichtserkennung bestätigt werden muss, entfällt die Eingabe. Die Nutzung ist für Kunden kostenlos. Für Händler fallen die üblichen Transaktionsgebühren für Bankomatkarten- bzw. Kreditkartenzahlungen an.

(red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft
  • Apple Pay startet heute in Vorarlberg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen