AA

Anzeigepflicht in Heimen gefordert

Ab Oktober soll eine Handlungsanleitung für Pflegeheime vorliegen.
Ab Oktober soll eine Handlungsanleitung für Pflegeheime vorliegen. ©APA/HELMUT FOHRINGER
Bislang gibt es keine Anzeigepflicht für Pflegeeinrichtungen in Vorarlberg, wenn Bewohner in Heimen verletzt werden. Landesvolksanwalt Florian Bachmayr-Heyda fordert einen Handlungsleitfaden.

In einem Bericht den Bachmayr-Heyda laut dem “ORF Vorarlberg” am Mittwoch im zuständigen Ausschuss des Landtages einbrachte, bemängelt der Landesvolksanwalt, dass Pflegeheime keinen Handlungsleitfaden haben, wie mit Körperverletzungen von Bewohner umgegangen werden soll.

Zwar habe eine Arbeitsgruppe um Soziallandesrätin Katharina Wiesflecker (Grüne) mit der Ausarbeitung eines Leitfadens bereits vor einem Jahr begonnen, man müsse aber “aufpassen, dass wir Mitarbeitende in den Pflegeheimen, Pflegerinnen, Pfleger und auch die Institutionen selber nicht kriminalisieren“, sagt die Landesrätin. Der Leitfaden soll ab Oktober an alle Pflegeheime im Land gehen und für Rechtssicherheit sorgen.

Falsche Personalzahlen

Bachmayr-Heyda macht zudem auf die Diskrepanz zwischen der vom Land angegebenen Personalbesetzung mit seinen durch Kontrollen in den Eirichtungen gemachten Erfahrung. Der vom Land in Stunden berechnete Personaleinsatz stimme nicht mit der Realität überein. Durch den Personalmangel befürchtet der Volksanwalt ein spürbares Sinken der Pflegequalität.

(red)

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Anzeigepflicht in Heimen gefordert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen