AA

Anzeige gegen Paris Hilton

Paris Hilton muss sich wegen Trunkenheit am Steuer vor Gericht verantworten. Drei Wochen nach ihrer nächtlichen Festnahme in Hollywood hat die Staatsanwaltschaft in Los Angeles Anzeige erstattet.  

Das berichtet die US-Zeitschrift „People“. Ein Gerichtstermin wurde für diesen Donnerstag festgesetzt. Hilton müsse aber nicht persönlich erscheinen, hieß es.

Als Höchststrafe muss die Millionenerbin mit einer Geldbuße in Höhe von 1.000 Dollar (etwa 790 Euro) sowie einem halbem Jahr Haft rechnen.

Am 7. September war Hilton der Polizei durch „unregelmäßiges Fahren“ aufgefallen. Nach einem Alkoholtest stellten die Beamten fest, dass sie „betrunken hinter dem Steuer saߓ, hieß es in einer Presseerklärung der Polizei. Ein Sprecher von Hilton betonte, die 25-Jährige habe nur das Minimum an Alkohol im Blut gehabt, das für eine Festnahme nötig war. Hilton sei von einer Wohltätigkeitsveranstaltung nach Hause gefahren. Die 25-Jährige habe den ganzen Tag über ein Musikvideo für ihr neues Album gedreht und sei müde und hungrig gewesen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Anzeige gegen Paris Hilton
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen