Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Antenne bezahlt Polterreise nach Mallorca

©Antenne Vorarlberg
Eine eigentlich ganz geheime Rechnung übernahm Antenne Vorarlberg heute Mittag live im Radio: Die Polterreise für Bojan Skoric und seine Freunde im Wert von fast 2.000 Euro.

Claudia Stöckl aus Nüziders wird ihrem Bojan im Juli das Ja-Wort geben. Natürlich steht vorher noch ein aufregender Polterabend an. Und das wird im Fall von Bojan ein ganz besonderer: Er fliegt mit seinem Trauzeugen Stephan Fuchs und einigen Freunden zum Party machen nach Mallorca. Ein ganzes Wochenende Poltern mit allem was dazu gehört. Nur: Eigentlich sollte die Reise eine Überraschung für Bojan werden. Bisher wusste der Nenzinger nämlich nicht, wohin die Reise gehen wird.

Doch seine zukünftige Ehefrau Claudia hat die Rechnung für die Polterreise in Höhe von 1.979 Euro an den Radiosender geschickt – und diese wurde tatsächlich von Moderatorin Anne Madlener live gezogen. „Als ich gehört habe, dass ich gezogen wurde, hab ich ihm gleich geschrieben, dass er jetzt ja nicht Antenne Vorarlberg einschalten soll… Aber mittlerweile weiß er bestimmt, wohin es gehen wird“, schmunzelt Claudia Stöckl.

Jetzt gibt’s das Geld für die Reise wieder retour. „Mit 2.000 Euro in der Tasche können es sich die Jungs ein Wochenende lang so richtig gut gehen lassen. Und danach beginnt der Ernst des Lebens“, lacht die zukünftige Braut. Für ein Taschengeld in der Höhe nehmen die Trauzeugen bestimmt in Kauf, dass der Polterer frühzeitig von der Überraschung erfahren hat. Übrigens: Claudia Stöckl wird eine Woche nach ihrem Verlobten mit einem Polterausflug überrascht.

(Red.)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Antenne bezahlt Polterreise nach Mallorca
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen