Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Anspruchsvolles Frühjahrskonzert des MV Bildstein

Obmann Michael Lenz dankte dem Dirigenten Klaus Greiderer für das großartige Konzert.
Obmann Michael Lenz dankte dem Dirigenten Klaus Greiderer für das großartige Konzert. ©Walter Moosbrugger
An Stelle des traditionellen Muttertagskonzertes lud der Musikverein Bildstein dieses Jahr zwei Wochen früher zum Frühjahrskonzert.  Mit einem abwechslungsreichen Programm sorgten die Musikantinnen und Musikanten dabei für große Begeisterung im voll besetzten Pfarrsaal.
Frühjahrskonzert MV Bildstein 2015

Mit der „Alpina Saga“ von Thomas Doss startete der Konzertabend, ehe mit „Dublin Dances“ dem irischen Volkstum gewürdigt wurde. Spätestens mit dem dritten Stück „Großvaters Uhr“ erreichte der Abend seinen ersten Höhepunkt: Nachwuchsmusikant Lenz Ganahl zeigte dabei als Solist seine Extraklasse. Zudem wurde der junge Tenorhornist  für das Erlangen des „Goldenen Jungmusikerleistungsabzeichens mit Ausgezeichnetem Erfolg“ gewürdigt.

Überhaupt war festzustellen, dass sich der Musikverein Bildstein rund um Obmann Michael Lenz um den Nachwuchs keine großen Sorgen machen muss. Das „Junior“ Leistungsabzeichen des Vorarlberger Blasmusikverbandes konnten Aaron Immler, Raphael Schratzer, Johannes Schratzer und Linda Dür entgegen nehmen. Das Silberne Jungmusikerleistungsabzeichen erhielten Katharina Böhler, Florian Winder, Clara Böhler und Bianca Flatz, über das Abzeichen in Bronze darf sich Laura Dür freuen. Ebenso fulminant wie der erste Konzertteil endete, startete der zweite Part: Beim Konzertstück „Celtic Child“ brillierten nicht nur die Musikantinnen und Musikanten, sondern im Speziellen Lina Böhler mit einem gesanglichen Solo dazu. Mit dem Ohrwurm „Amazing Grace“, der Filmkomposition „A Whole New World“  aus Disneys Comicfilm „Alladin“ sowie einem Tribut an „Udo Jürgens“ ging das Frühjahrskonzert zu Ende. Nach der Vereinsehrung für Schlagzeuger Gebhard Flatz (40 Jahre), Hornist Reinhard Moosbrugger (30 Jahre) sowie Fähnrich Franz Böhler und Klarinettist Erich Bechter (25 Jahre) bedankte sich der Musikverein Bildstein mit zwei Zugaben, dem „Florentiner Marsch“ und der Polka „Von Freund zu Freund“, beim Publikum für den Besuch und den anerkennenden Applaus.

 

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bildstein
  • Anspruchsvolles Frühjahrskonzert des MV Bildstein
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen