Anschlag von Maoisten in Indien

Bei einem Bombenanschlag maoistischer Rebellen sind im Osten von Indien mindestens sechs Polizisten getötet worden.

Wie die Nachrichtenagentur IANS am Montag berichtete, wurden vier weitere Polizisten verletzt, als ein Geländewagen der Sicherheitskräfte im Unionsstaat Chhattisgarh auf eine Landmine fuhr. Polizisten in einem nachfolgenden Fahrzeug hätten sich anschließend ein heftiges Feuergefecht mit den Aufständischen geliefert, hieß es.

Maoistische Rebellen sind in 13 der 35 indischen Unionsstaaten und -territorien aktiv. Chhattisgarh gehört zu den am stärksten betroffenen Regionen. Im östlichen Westbengalen hatten Maoisten Mitte Juni vorübergehend eine Kleinstadt und mehrere Dörfer unter Kontrolle gebracht. Nach inoffiziellen Angaben fielen der Gewalt seit Jahresbeginn landesweit mehr als 500 Menschen zum Opfer.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Anschlag von Maoisten in Indien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen