AA

Anschlag auf Bus in Afghanistan

Die meisten Opfer bei dem Bombenanschlag in Kandahar seien offenbar Insassen eines Busses gewesen, der von der Stadt zum Flughafen fuhr, sagte ein Polizeisprecher. Die Menschen in dem Bus seien Zivilisten gewesen.

Der Angriff ereignete sich zur Stoßzeit. Ob sich der Sprengsatz im Bus selbst befand, war nach Angaben eines Polizeibeamten zunächst nicht klar.

Der Süden Afghanistans gilt als Hochburg der radikalislamischen Taliban-Rebellen. Die US-Streitkräfte führen derzeit in der Region eine Großoffensive gegen die Aufständischen an. Ende Juli oder Anfang August soll das Kommando im Süden Afghanistans von der US-geführten Koalition auf die NATO-geführte International Security Assistance Force (ISAF) übergehen. In den vergangenen Monaten kam es in der Region verstärkt zu Anschlägen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Anschlag auf Bus in Afghanistan
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.