Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Annan hofft auf genügend UNO-Soldaten

Die UNO-Friedenstruppe im Libanon dürfte nach Einschätzung von UNO-Generalsekretär Kofi Annan bis Mitte September stark genug sein, um einen israelischen Abzug aus dem Land zu ermöglichen.

Er hoffe, dass die angekündigte Aufhebung der See- und Luftblockade durch Israel die weiterhin bestehenden Spannungen mindern werde, sagte Annan am Donnerstag bei einem Besuch in Madrid.

Damit sich Israel zurückziehen könne, müsse eine „glaubwürdige“ Streitmacht im Süden des Libanons stationiert sein. Bis Mitte des Monats werde die internationale Truppe 5.000 Mann umfassen. Zusammen mit 16.000 libanesischen Soldaten, die dorthin entsandt würden, stelle dies dann die „glaubwürdige Streitmacht“ dar, sagte Annan. Die Israelis müssten abziehen, damit „die anderen“ dort stationiert werden könnten, sagte er.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Annan hofft auf genügend UNO-Soldaten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen