Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Anlaufstelle für Jugendliche

Bild: Andrea Thaler (2.v.l.) mit Jugendlichen im Feldkircher "aha".
Bild: Andrea Thaler (2.v.l.) mit Jugendlichen im Feldkircher "aha". ©Manfred Bauer
Bilderserie

Die Stadt Feldkirch bietet in seiner Jugendservicestelle “aha”, Tipps & Infos für junge Leute.

Feldkirch. Das “aha” Jugendinformationszentrum Vorarlberg ist ein soziales Dienstleistungsunternehmen, unter dessen Dach zahlreiche Angebote im Jugendbereich realisiert werden. Ob es um Schule, Jobben im In- und Ausland, Freizeit oder Reisen geht – das aha informiert schnell, aktuell und kompetent zu Themen, die Jugendliche bewegen. “Speziell zum Thema Arbeiten im In- und Ausland findet morgen Freitag, 5. Februar von 17 bis 20 Uhr die Veranstaltung ‚welt weit weg’ im aha Bregenz statt.” berichtet Andrea Thaler vom “aha”. Über 20 Jugendliche, die als Au-pair, Freiwillige, Backpacker usw. unterwegs waren, erzählen dabei von ihren Erfahrungen und geben Tipps, die in keinem Reiseführer stehen. Neben den Live-Berichten informiert das aha auch über weitere Auslandsprogramme. Das aha kommt jeden ersten Mittwoch im Monat (3. März und 7. April, usw. jeweils von 13 bis 17 Uhr) in die Jugendservicestelle der Stadt Feldkirch in der Schmiedgasse 5 – mit Tipps & Infos im Gepäck. Weitere Infos: www.aha.or.at

360 card

Das Halbjahreszeugnis steht vor der Tür und Nachhilfe ist angesagt? In der Nachhilfebörse unter www.aha.or.at kann je nach Fach, Schulstufe und Bezirk nach der passenden Nachhilfe gesucht werden. Das aha bietet auch zur Gemeindewahl am 14. Februar einen Info-Folder “Dein Recht zu wählen – Gemeindewahl 2010”. Die 360 card ist ebenfalls ein Angebot des aha, mit der Jugendliche im Alter von 14 bis 20 Jahren zahlreiche Ermäßigungen bei Veranstaltungen, in Schwimmbädern, bei den Bregenzer Festspielen, bei Fußballspielen, Sammeltaxis, usw. erhalten. Beim Ideencafe Ende Februar haben die Jugendlichen die Gelegenheit, ihre Ideen einzubringen und das 360-Angebot mitzugestalten. Infos und Anmeldung unter www.360card.at.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • MeineGemeinde Reporter
  • Anlaufstelle für Jugendliche
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen