AA

Anklage „Mama erpresst“ endete mit Freispruch

Der Mann forderte von seiner Mutter 6000 Euro.
Der Mann forderte von seiner Mutter 6000 Euro. ©VOL.AT/Eckert
Mutter wollte Sohnemann Ärger ersparen und entschlug sich der Aussage.

Von Christiane Eckert / VOL.AT

Der 18-Jährige hat bereits zwei Vorstrafen. Im Dezember geriet er offenbar mit seiner Mutter in Streit. Laut Strafantrag und ursprünglicher Aussage der Mutter und Hausfrau forderte der Sohn 6000 Euro für Handy und Schulden. „Wenn ich das Geld nicht sofort bekomme, hänge ich dich auf und zerschneide Dich in Stücke, sodass dich die Polizei nie findet“, soll gefallen sein. Der Bursch schüttelt den Kopf. „Hab ich nie gesagt“. Behauptet er.

Freispruch klar

Da die Mutter deutlich macht, ihren Sohn nicht belasten zu wollen, darf auch ihre Aussage von der Anzeige nicht verwertet werden. Somit kommt der junge Mann ohne Vorstrafe davon. Auch seine Bewährungsstrafen, die er noch offen hat, werden nicht schlagend. Das Urteil ist nicht rechtskräftig.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Anklage „Mama erpresst“ endete mit Freispruch
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen