AA

Anklage gegen kroatische Kriegsverbrecher

In einigen Wochen wird das UNO-Kriegsverbrecher-Tribunal Zagreb weitere Anklageschriften gegen kroatische Militärs und Ex-Politiker zustellen.

Das berichtet die kroatische Wochenzeitung „Globus“ in ihrer aktuellen Ausgabe. Unter Berufung auf Quellen aus dem Regierungsumfeld schreibt „Globus“, die neuen Anklagen stünden in Zusammenhang mit der Operation „Sturm“. Unter den Angeklagten befänden sich General Ivan Cermak, General Mladen Markac und der frühere stellvertretende Innenminister Zeljko Sacic.

Markac leitete die Spezialeinheiten der kroatischen Polizei, Sacic war im Innenministerium für diese Einheiten zuständig. Cermak, der nach der Operation „Sturm“ im August 1995 erster Befehlshaber der Region um Knin war, stand bisher insgesamt drei Mal vor dem UNO-Tribunal – 1998 als Zeuge sowie 1999 und 2000 als Verdächtiger.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Anklage gegen kroatische Kriegsverbrecher
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.