Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Angler fängt See-Ungeheuer

Oscar Lundahl mit seinem gefangenen Monsterfisch
Oscar Lundahl mit seinem gefangenen Monsterfisch ©Glomex
Einen skurrilen Fang hat Oscar Lundahl da gemacht: Vor der Norwegischen Küste angelte er einen "dinosaurierhaften" Monsterfisch mit riesigen Augen.

Der 19-Jährige angelte vor der Norwegischen Küste einen außergewöhnlichen Fisch. Mit den riesigen Augen sieht das Meerestier aus wie ein Monster.

Lundahl, der als Guide bei Nordic Sea Angling arbeitet, sagte gegenüber "metro.co.uk": "Wir hielten eigentlich nach Schwarzem Heilbutt Ausschau, als ich plötzlich einen Ruck an der Rute spürte." Als er den Fang nach rund 30 Minuten eingeholt habe, war die Überraschung groß: An der Angelschnur hing neben zwei Heilbutten auch ein für Lundahl unbekanntes Exemplar mit riesigen Augen.

Identifizieren in als "Seekatze"

Seine Kollegen konnten ihm glücklicherweise weiterhelfen: Sie identifizierten den Monsterfisch als eine "Seekatze" die der Naturforscher Carl von Linné 1758 erstmals beschrieben hatte. Diese Tiere leben im nordöstlichen Atlantik und Mittelmeer in bis zu 1.000 Meter Tiefe.

Leider überlebte die von Lundahl gefangene Seekatze den Weg an die Wasseroberfläche nicht, da die Druckunterschiede zu groß waren.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Angler fängt See-Ungeheuer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen