AA

Angeblich Teil-Waffenruhe

Der russische Inlandsgeheimdienst warnt trotzdem vor möglichen Terroranschlägen tschetschenischer Rebellen in Russland. [28.1.2000]

Nach Gantamirows, Anführer der pro-russischen Tschetschenen-Miliz, Angaben hätten sich einige Kommandanten der Aufständischen bereit erklärt, am Samstag ab 11.00 Uhr Moskauer Zeit (09.00 MEZ) ihre Verbände in zwei Kolonnen aus Grosny abzuziehen, meldete die Moskauer Nachrichtenagentur Interfax. Weder von Seiten des russischen Militärkommandos noch von der Tschetschenen-Führung gab es zunächst eine Bestätigung für die angebliche Vereinbarung.

Gantamirows Verbände kämpfen, unterstützt von Einheiten des russischen Innenministeriums, an vorderster Front in Grosny. Seit Beginn der Offensive zu Weihnachten haben die Truppen noch keinen entscheidenden Durchbruch erzielen können. In der weitgehend in Trümmern liegenden Stadt haben sich nach jüngsten russischen Angaben etwa 3000 Rebellen verschanzt. Den russischen Truppen sei es am Freitag gelungen, in den seit Wochen umkämpften Stadtteilen Leninski und Oktjabrski mehrere Hochhäuser zu erobern, von denen sie Bewegungen der Separatistenverbände kontrollieren könnten, sagte der stellvertretende Generalstabschef Waleri Manilow.

UNO-Generalsekretär Kofi Annan warnte den amtierenden Präsidenten Wladimir Putin in Moskau vor der Anwendung unangemessener Gewalt und der Verletzung der Menschenrechte im Kaukasus. Putin habe Annan bei einem Treffen die „Bestrebungen Russlands zur Wiederherstellung eines friedlichen Lebens für die Bewohner Tschetscheniens und zum Wiederaufbau der Wirtschaft Tschetscheniens dargestellt“, zitierte Interfax den außenpolitischen Sprecher des Präsidialamts, Sergej Prichodko.

Terroristen müssten hart verfolgt werden, sagte Annan nach Angaben von Interfax. „Allerdings muss die dabei angewandte Gewalt im Verhältnis zum Ziel stehen.“ Vor allem müsse auf unschuldige Zivilisten Rücksicht genommen werden. „Denn sonst kommt es zu Verstößen gegen humanitäres Recht“, sagte der UNO-Generalsekretär.

(Bild: APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Angeblich Teil-Waffenruhe
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.