AA

Angeblich Steuer-Razzia bei Google in Frankreich

Steuerpraktiken des US-Konzerns im Visier
Steuerpraktiken des US-Konzerns im Visier ©AP
In Frankreich haben Ermittlungsbeamte laut Insidern die Büroräume von Google durchsucht. Hintergrund seien Untersuchungen wegen der Steuerpraktiken des US-Konzerns, hieß es aus dem Umfeld des französischen Finanzministeriums am Dienstag zur Nachrichtenagentur Reuters.

Die Razzia in Paris habe in den frühen Morgenstunden begonnen. Laut Zeitung “Le Parisien” waren etwa 100 Beamte im Einsatz. Google war für eine Stellungnahme zunächst nicht zu erreichen.

Frankreich verlangt von den Amerikanern Steuernachzahlungen von 1,6 Mrd. Euro, wie es bereits im Februar in Kreisen des Finanzministeriums hieß. Wie andere international tätige Konzerne steht auch Google wegen Steuertricks in der Kritik. In Großbritannien einigte sich der Internetkonzern im Jänner mit den Finanzbehörden auf die Zahlung von 130 Mio. Pfund (rund 168 Mio. Euro). Kritiker bemängelten die Vereinbarung jedoch als zu günstig für das Unternehmen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft
  • Angeblich Steuer-Razzia bei Google in Frankreich
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen