AA

An der Ach wird gebaggert

Zum 15. Mal geht das Wolfurter Beachvolleyballturnier in Szene, zum fünften Mal als Wolfurttrophy. Und wie gewohnt sind internationale Topteams am Start.  

Bereits am Donnerstag waren die Brasilianerinnen Alexandra und Naiana als Coach von 30 begeisterten Kindern beim Beachcamp im Einsatz, abends wärmten die versammelten Stars bei der Players Night im Shanti auf – am Freitag um 9 Uhr ging es nun auch sportlich mit Volldampf los. Sowohl die Herren als auch die Damen starteten mit den Qualifikationsspielen, ab 13.30 Uhr beginnen die Damen mit dem Hauptbewerb: Ergebnisse

Wobei nach der Papierform die beiden brasilianischen Teams – das Duo Santos/Lima war immerhin 2002 und 2004 U21-Weltmeister – den Sieg unter sich ausmachen sollten. Die jungen Tschechinnen Kolocova/Slukova werden es ebenso wie die heimische Beachelite (angeführt von Julia Schrott/Laura Mayer als Nummer fünf der Setzliste) schwer haben, sich einzumischen. Bei den Herren führt der Weg zum Titel über den brasilianischen Weltmeister von 1997, Para Rogerio, der mit seinem Bruder Jan schon zum dritten Mal in Wolfurt antritt. Den dritten Platz im Vorjahr sieht Para als einmaligen Ausrutscher: “Wir sind hierhergekommen, um zu gewinnen, das ist klar.” Auch wenn den Teams Kais/Arak (Est), Dumek/Pak (Cze) oder Jankowski/Peiske (Ger) durchaus eine Überraschung zuzutrauen ist.

Die Wolfurter Beacharena mit 800 Sitzplätzen, Turbosoundtechnik und Festzelt ist bereit, das laut Pressesprecher Bernhard Nemcic “ganztägige Erlebnis für Leute von 1 bis 99 Jahren” auch bei nicht optimalen Wetterverhältnissen zu zelebrieren.

Link zum Thema:
Wolfurttrophy 2007

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • An der Ach wird gebaggert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen