AA

Amy Winehouse "trotzt" vor Gericht

Skandalbraut Amy macht ihrem Ruf alle Ehre. Selbst das ehrwürdige Gebäude von Justitia, in diesem Fall ein Londoner Gericht, scheint sie nicht zu beeindrucken. Flirten geht vor.

Laut Berichten von BILD online erregte Amy Winehouse auch diese Woche wieder Ärger vor Gericht. Bei einer Anhörung habe sie sich dermaßen daneben benommen, dass es dem Wachpersonal irgendwann zu bunt wurde. Grund der Anhörung in einem Londoner Gericht war übrigens ihr Ehemann Blake Fielder-Civil (26), der zur Zeit im Knast einsitzt. 80 Minuten lang habe Winehouse ganz offensichtlich durch die Glasscheibe mit Blake geflirtet, warf ihm Luftküsse zu und wisperte mehrfach “I love you” in seine Richtung, berichtet Bild mit Berufung auf die britische Zeitung “Sun”. Vom Wachpersonal zur Raison gerufen, verließ Winehouse geradewegs beleidigt den Gerichtssaal.

Quelle: bild.de

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Amy Winehouse "trotzt" vor Gericht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen