Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Amy Winehouse kehrt in die Karibik zurück

©AP
Popröhre Amy Winehouse weiß, wo man sich schön die Zeit vertreiben kann.
Amy Winehouse
Amy Winehouse: "You Know I'm No Good"

Wo’s warm ist, lässt sich’s besser arbeiten: Sängerin Amy Winehouse (26) kehrt in die Karibik zurück.

Winehouse, die sich nach einem Besuch vor einem Jahr in St. Lucia verliebte, plant nun nach Jamaica zu reisen, um dort die Arbeit an ihrem lang-erwarteten Album zu beenden.

Allerdings wurde die Sängerin von ihren Plattenbossen gewarnt, dass sie nach den Eskapaden des letzten Urlaubs in der Karibik die Reise diesmal ernst nehmen müsse. “Sie wird nächste Woche hinfliegen. Sie ist wirklich aufgeregt darüber, wieder hinzureisen, weil sie die Karibik so sehr liebt”, verriet ein Insider gegenüber der Zeitung “The Sun”. “Aber ihr wurde gesagt, dass sie nicht zum Partymachen dort ist. Sie muss arbeiten.”

Winehouse arbeitet momentan an ihrem dritten Album und hat seit ihrem 2006 veröffentlichtem Album “Back to Black” nichts mehr rausgebracht. Die Skandalnudel will, dass ihre neue Musik anders klingt, als das was sie bisher gemacht hat, und denkt, dass ein Abstecher in die HipHop-Musik die perfekte Lösung sein könnte.

Winehouse hat bereits die Rapper Nas und Mos Def darum gebeten mit ihr zusammen Aufnahmen zu machen und ist dabei, Songs mit dem legendärem Snoop Dogg aufzunehmen. Vor kurzem gab es Berichte, wonach das Goldkehlchen von Aufpassern bewacht wird, um sicherzustellen, dass sie die Arbeit an dem Album beendet.

Ihr Plattenlabel entsandte eine Gruppe von Leuten zu ihrem Haus in der Londoner Barnet Gegend, um zu überprüfen, ob Winehouse arbeitete. Die Plattenfirma bat die Aufpasser auch darum zu gewährleisten, dass Winehouse – die gegen eine Drogenabhängigkeit kämpft – für eine bestimmte Zahl an Stunden jeden Tag im Studio ist, und nicht zu viel Party macht.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Amy Winehouse kehrt in die Karibik zurück
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen