AA

Amy will sich medizinisch behandeln lassen

Die britische Sängerin Amy Winehouse (23) will sich nach ihrem Zusammenbruch medizinisch behandeln lassen. Sie habe zudem gestanden, von Heroin abhängig zu sein.

Das sagte Georgette Civil, die Mutter von Winehouse’ Ehemann Blake Fielder-Civil, dem britischen Boulevardblatt „Daily Mirror“ am Mittwoch.

Die Soulsängerin war in der vergangenen Woche nach übermäßigem Drogenkonsum zusammengebrochen; in einer Londoner Klinik wurde ihr der Magen ausgepumpt. Daraufhin sagte sie mehrere Konzerte ab, darunter auch Auftritte im Vorprogramm der Rolling Stones in Düsseldorf am Montag und in Hamburg an diesem Mittwoch. Sie will sich nun in einer Entzugsklinik in Essex behandeln lassen, wie die Zeitung „Sun“ erfahren haben will.

Winehouse war zuletzt stark abgemagert und machte zuletzt wegen ihrer Alkoholexzesse Schlagzeilen; sie hatte auch zugegeben, Kokain und Cannabis zu nehmen. Sie hatte sich stets geweigert, in eine Entzugsklinik zu gehen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Amy will sich medizinisch behandeln lassen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen