Amy klaute Koks von Kate Moss

Skandalsängerin Amy Winehouse (25) soll sich aus Kate Moss' Handtasche mit Kokain versorgt haben – das behauptet zumindest ihr Ex-Mann Blake Fielder-Civil (27), der jetzt erschreckende Details über Amys Drogensucht ausplaudert.
Gesangstalent Amy Winehouse
Kate Moss 2009

Es soll bei einer ausschweifenden Promi-Party passiert sein, als sich Amy plötzlich damit rühmte, Drogen aus der Handtasche des 35-jährigen Supermodels geklaut zu haben. In der britischen Zeitung „The Sun“ berichtet Amys Ex-Mann Blake Fielder-Civil, dass sie das Drogenpulver anschließend in der Toilette geschnupft hätten. „Es war verrückt. Wir haben ein Vermögen dafür ausgegeben, high zu werden, und den selben Betrag, um wieder runter zu kommen.“

Weiter berichtet Fielder-Civil von einem dreitägigen Drogengelage im August 2007. Auf Unmengen von Heroin, Kokain und Crack folgte Amys Zusammenbruch: „Sie hatte einen epileptischen Anfall und ich geriet in Panik. Ich wusste nicht, wie ich ihr helfen soll. Ich stand ja selbst unter Drogeneinfluss. Ich habe nur geweint und geschluchzt“, erklärt der 27-Jährige im „Sun“-Interview. Kurze Zeit später bringt er die Sängerin in die stabile Seitenlage und zieht ihr die Zunge aus dem Mund. Fielder-Civil erinnert sich: „Das war das Schlimmste, was ich je gesehen habe. Ich dachte, sie stirbt in meinen Armen!“

Amy Winehouse mit “Back to Black” – live

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Amy klaute Koks von Kate Moss
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen