AMS-Mitarbeiter bedroht: Zehn Monate Haft

Feldkirch – Ein 48-jähriger Arbeitsloser wurde am Mittwoch am Landesgericht Feldkirch wegen gefährlicher Drohung zu einer zehnmonatigen, unbedingten Haftstrafe verurteilt.

Der 16-fach Vorbestrafte hatte zwei Mitarbeiter des AMS in Bregenz bedroht. Dabei war er mit fast 2 Promille alkoholisiert. Die Richterin räumte allerdings ein, dass sie den Ärger des Mannes bis zu einem gewissen Grad nachvollziehen könne. Immerhin war er wegen Formalitäten innerhalb von zwei Monaten zwei Mal von Spanien nach Vorarlberg beordert worden.

Seine Reaktion war dennoch unangemessen  – an einer Freiheitsstrafe führte kein Weg vorbei. Das Urteil ist nicht rechtskräftig.

Christiane Eckert

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • AMS-Mitarbeiter bedroht: Zehn Monate Haft
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen