Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Amoklauf in St. Gallen: Mutmaßlicher Täter gefasst

Die Polizei hat den mutmaßlichen Täter im Rahmen einer Großfahndung gefunden.
Die Polizei hat den mutmaßlichen Täter im Rahmen einer Großfahndung gefunden. ©EPA
Walde, Kanton St. Gallen. Ein 45-Jähriger soll am Donnerstagabend auf einem Bauernhof in Walde im Kanton St. Gallen eine 84-jährige Frau getötet und seinen eigenen Vater (84) schwer verletzt haben. Zudem schoss er mit einer Faustfeuerwaffe den 39-jährigen Pächter an.

Das Schussopfer, der 39-jährige Pächter, kontaktierte am Donnerstagabend nach der Attacke selbst den Kantonalen Notdienst. Erst nach dem Eintreffen der Einsatzkräfte wurden auch die zwei weiteren Opfer einige hundert Meter weiter gefunden. Sie wurden mit massiver Gewalteinwirkung von dem 45-Jährigen attackiert. Für die 83-Jährige kam jede Hilfe zu spät. Der schwerverletzte Mann ist laut Kantonspolizei St. Gallen der Vater des Schützen.

Fausfeuerwaffe sichergestellt

Der mutmaßliche Täter wurde im Rahmen einer Großfahnung schließlich in Rappeswil-Jona festgenommen. Der 45-Jährige war alleine in seinem Auto unterwegs, in dem Fahrzeug wurde eine Faustfeuerwaffe sichergestellt. Zunächst wurde nicht bestätigt, ob es sich dabei um die Tatwaffe handelt.

Das Motiv ist derzeit noch ungeklärt, die Staatsanwaltschaft St. Gallen hat eine Strafuntersuchung gegen den 45-Jährigen eröffnet. (red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Amoklauf in St. Gallen: Mutmaßlicher Täter gefasst
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen