Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Ambulanter Betreuungsdienst des Sozialsprengel Leiblachtal

Der Sozialsprengel Leiblachtal mit Geschäftsführer Thomas Winzek koordiniert über die Einsatzleiterinnen Jolanda Fetz und Waltraud Seeberger den Ambulanten Betreuungsdienst für ältere Bürgerinnen und Bürger in der Region. Im Jahre 2007 haben die derzeit rund 50 Mitarbeiterinnen des ABD über 16.000 Einsatzstunden in Lochau, Hörbranz, Hohenweiler, Möggers und Eichenberg geleistet. Fotoserie Sozialsprengle

Vor rund 18 Jahren gründeten engagierte Frauen in Lochau die damalige „Nachbarschaftshilfe“ mit dem Ziel, ältere Menschen in ihrer gewohnten Umgebung zu Hause zu unterstützen und die Hauskrankenpflege zu entlasten. Unter der Trägerschaft der Gemeinde konnten 1990 die ersten Betreuungen angeboten werden. Im Jahre 1994 hat der Sozialsprengel Leiblachtal die Organisation dieser wichtigen Dienstleistung übernommen. Seit diesem Zeitpunkt koordinieren zwei Einsatzleiterinnen flächendeckend für das gesamte Leiblachtal die Zuteilung und Tätigkeiten von über 50 Mitarbeiterinnen.

Die Einsatzleiterinnen Jolanda Fetz und Waltraud Seeberger führen mit den Klienten Erstgespräche, teilen die Mitarbeiterinnen ein, dokumentieren und erheben betreuungsrelevante Daten und arbeiten Hand in Hand mit den diversen Gesundheits- und Sozialeinrichtungen der Region zusammen. Auch die Beratung hat einen hohen Stellenwert. So können sich ältere Bürgerinnen und Bürger mit gesundheitsbezogenen oder sozialen Fragestellungen jederzeit an die Einsatzleiterinnen im ABD-Büro im Sozialzentrum Lochau bzw. an die Geschäftsstelle des Sozialsprengel Leiblachtal in Hörbranz wenden.

„Das Wichtige an der Arbeit ist, auf Wünsche und die speziellen Bedürfnisse der zu betreuenden Personen einzugehen und schnelle Unterstützung anzubieten. Über 16.000 Einsatzstunden haben die Mitarbeiterinnen allein im Jahr 2007 in Lochau, Hörbranz, Hohenweiler, Möggers und Eichenberg geleistet. Ein eindeutiges Zeichen dafür, dass viele Menschen so lange wie möglich in der vertrauten Umgebung, sprich in ihrem Zuhause, bleiben wollen. Einen wesentlichen Teil dazu steuert der Ambulante Besuchs- und Betreuungsdienst bei“, so der Geschäftsführer Thomas Winzek.

Um weiterhin die hohe Qualität dieser Dienstleistung halten zu können, benötigt der Sozialsprengel Leiblachtal für den Besuchs- und Betreuungsdienst dringend neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Eine Ausbildung im Gesundheits- oder Sozialbereich ist nicht notwendig, da vierteljährlich kostenlose Fortbildungsveranstaltungen besucht werden können. Zu den Tätigkeitsbereichen zählen vornehmlich hauswirtschaftliche, vor allem jedoch betreuerische Aufgaben. So sind die Begleitung zum Arzt oder zum Einkauf, die Unterstützung bei der Haushaltsführung, beim An- und Auskleiden oder einfach nur ein anregendes Gespräch wichtige Teile dieser Arbeit.

Info: Interessierte melden sich im ABD-Büro im Sozialzentrum Lochau, Montag bis Freitag von 8 bis 10 Uhr, T 05574 54872-0, E-Mail abd@sozialsprengel.org

Quelle: Gemeindereporter Manfred Schallert

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Eichenberg
  • Ambulanter Betreuungsdienst des Sozialsprengel Leiblachtal
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen