Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

"Am Reck zählt er zur Weltelite"

Von Donnerstag bis Sonntag geht in Amsterdam die Kunstturn-Europameisterschaft 2007 über die Bühne. Die ÖFT-Hoffnungen ruhen auf Marco Baldauf, der mit einer Top-15-Platzierung zufrieden wäre. Steckbrief

280 Aktive (172 Turner und 108 Turnerinnen) aus 39 Ländern sind gemeldet. Für Österreich werden Marco Baldauf (TS Dornbirn), Fabian Leimlehner (OÖ) und Gabriel Rossi (St) an den Start gehen. Alle drei suchen ihre Chance im Mehrkampf, Baldauf strebt außerdem eine Top-Platzierung am Reck an.

Der seit Jahresbeginn neu verpflichtete Nationaltrainer Petr Koudela zu den Chancen und Perspektiven: “Unser Ziel ist es, das gut zu zeigen, was wir trainiert haben. Wir sind noch nicht Weltklasse, aber haben ein sehr gutes Niveau. Baldauf war zuletzt an allen sechs Geräten sehr stabil, ich gebe ihm gute Chancen auf das Erreichen des Mehrkampffinales. Am Reck zählt Marco bereits zur Weltelite, hier ist das Finale der besten Acht bei optimalem Gelingen möglich,” so der 46-jährige Tscheche.

Baldauf selbst legt sich die Latte am Königsgerät nicht ganz so hoch: “Mit einer Top-15-Platzierung wäre ich zufrieden”, meinte der 27-jährige HLSZ-Soldat vor der Abreise in die Niederlande.

Alle drei Österreicher werden ihre Qualifikationsbewerbe am Freitag von 10 bis 13 Uhr (Rossi) bzw. 14 bis 17 Uhr (Baldauf, Leimlehner) absolvieren. Das 24er-Mehrkampffinale findet am Samstag ab 15.30 Uhr statt, die Geräte-Entscheidungen fallen dann am Sonntag ab 11 Uhr. Es handelt sich um die erst zweite reine Einzelbewerbs-Europameisterschaft (nach Debrecen 2005). Teambewerbe kommen nicht zur Austragung, weshalb von allen Verbänden nur die jeweiligen Topleute nominiert wurden.

Bei den Turnerinnen verzichtet der ÖFT notgedrungen auf eine Teilnahme. Alle sechs Topturnerinnen (darunter Barbara Gasser/Lustenau), sind verletzungsbedingt nicht einsatzfähig.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • "Am Reck zählt er zur Weltelite"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen