AA

Am Alten Rhein wird's rockiger

Lustenau - Schon im Vorjahr zählte man beim Szene Open Air in Lustenau auf Bands aus Skandinavien. "Mando Diao" krönten sozusagen das Festival. Zu soft mag man jedoch nicht sein.

Mehr Metal

Dass man etwas zu soft unterwegs gewesen sei, wollen weder die vielen Fans noch Szene-Macher Hannes Hagen gelten lassen. Gehört muss man den Ruf nach weniger Indie-Pop jedoch haben. Denn, wie die “VN” (heuer wieder Festival-Partner) in Erfahrung bringen konnten, zählt die Band “In Flames” im nächsten Jahr zu den so genannten Headliner am Alten Rhein in Lustenau. Und diese, in den späten Neunzigerjahren groß gewordene Formation, die ihre Auftritte gerne mit einer Pyrotechnik-Show umrahmt, dominiert die Metal-Szene. Verpflichtet werden konnte zudem “Sorgente” aus München.

An die zwanzig aufstrebende und beinahe so viele große Bands will Szene-Macher Hannes Hagen vom 31. Juli bis 2. August auf die Bühnen am Alten Rhein schicken. Sein Wunsch: Mindestens 5000 Besucher pro Tag.

Versteigerung für “Ma hilft”

Zugunsten der “VN”-Aktion “Ma hilft” versteigert die Szene Lustenau heute eine Gitarre, die von den Open Air-Headliner des vergangenen Festivals signiert wurde. Auf dem Instrument haben sich “Mando Diao”, “Sportfreunde Stiller”, “Madsen” und “The International Noise Conspiracy” verewigt. Auktionsbeginn ist am 21. Dezember um 8 Uhr. Auktionslink auf www.szeneopenair.at.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Am Alten Rhein wird's rockiger
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen