AA

Alter Bahnhof in Lingenau erstrahlt in neuem Glanz

Chris Alge mit seinen Hunden
Chris Alge mit seinen Hunden ©Foto: Annemarie Kaufmann
Lingenau - Es kommt selten vor, dass Landeshauptmann Herbert Sausgruber sprachlos ist – bei der Wiedereröffnung des alten Lingenauer Bahnhofs war er es. Statt einer Festrede in der Outdoor-Akademie meinte er nur beeindruckt, dass diese Leistung für sich spricht, da müsse er nicht mehr viel dazu sagen. Bilder vom Areal und von der Eröffnungsfeier

Chris Alge, der hier vor elf Jahren im wahrsten Sinne des Wortes seine Zelte aufschlug und mit Geduld und Beharrlichkeit seinen Traum „high 5“ in die Tat umsetzte, war in diesen mehr als zehn Jahren oft nahe daran, „die alte Hütte“ einfach abzureißen. Die außer Rand und Band geratene Ach schien ihm dabei mehrfach helfen zu wollen. „Zwei hundertjährige und ein tausendjähriges Hochwasser habe ich hier überstanden, ich müsste demnach über 1200 Jahre alt sein“, meinte er gut gelaunt bei der Präsentation des renovierten Bahnhofs, der mit einem Wochenende der offenen Tür zahlreichen Gästen vorgestellt wurde.

Zu den Attraktionen rund um die Outdoor-Akademie bildet das alte Haus, mit dem auch die Geschichte der Wälderbahn wieder lebendig wird, eine ideale Ergänzung: Wohnhaus für Chris Alge mit Freundin Claudia Gladers und seine Töchter Tara und Leah und im neuen Zubau-Lager für die Outdoor-Utensilien. Dass es sich so entwickelt hat, führte Alge auf den unerschütterlichen Rückhalt seiner Freunde und Mitstreiter zurück, aber auch auf das Verständnis, dass er vor allem bei LH Sausgruber, LR Erich Schwärzler und Bgm. Peter Bereuter besonders in kritischen Phasen gefunden habe. Chris Alge bedankte sich aber auch beim treuen Wegbegleiter Pius Feuerstein, der mit seinem Alphorn immer wieder bei Events aufspielt und bei zahlreichen Partnern: Lothar Brune (VW Nutzfahrzeuge) aus Hannover, Architekt Martin Schneider, KR Walter Eberle, Sezer Inan (Zumtobel), Thomas Pachole (Mohrenbräu), Hubert Häusler (Casinos Austria), Arno Kern (Generali), Alfred Boss (Bregenzer Festspiele), Stefan Koch (Integra), Werner Hagspiel (Beate & Werner), Dieter Wohlgenannt (outdoortrophy), Arno Berger (Spar), Patrick Waltenberger (Lexoo), Dr. Anna Elisabeth Waldner, Martin Feurstein (PAV) und Martin Heel (Autohaus Moosbrugger). Als besondere Eröffnungsgäste waren Buchautorin Rita Bertolini als Urenkelin des Baumeisters des Bahnhof Lingenau mit ihren Eltern Hans und Anna Bertolini gekommen und natürlich auch die stolze Mama Grete Alge. Die Eröffnung wäre natürlich nicht komplett gewesen, hätten nicht die beiden „Bahnteifl“ Rich und Jos Natter für musikalisches Wälderbähnle-Flair gesorgt. (VN-stp/MO)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lingenau
  • Alter Bahnhof in Lingenau erstrahlt in neuem Glanz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen