Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Altachs Jugendtruppe gewinnt Derby gegen Hohenems

©Luggi Knobel
Die Rheindörfler gewinnen im Prestigeduell gegen Nachbarn Hohenems mit 3:1
NEU! Best of Altach Amateure vs Hohenems

So richtig einen tollen und modernen Offensivfußball brachte das Regionalligaderby zwischen Altach Amateure und Hohenems in der Cashpoint-Arena vor knapp 400 Zuschauern nicht. Die Anhänger aus beiden Lagern kamen bei weitem nicht auf ihre Kosten. Nicht umsonst stehen beide Traditionsvereine in der höchsten Amateurklasse Österreichs derzeit auf keinem einstelligen Tabellenplatz. Die Entwicklung der jungen Talente und Eigenbauspielern hat Vorrang. In der Startelf der zweiten Kampfmannschaft, welche nur mit dem einzigen Kaderspieler Lars Nussbaumer angetreten waren, standen gleich acht Kicker unter 20 Jahren. Hohenems bot sechs „Juniorenspielern“ unter 20 Jahren die Chance sich von Beginn an zu präsentieren. Der zweite Heimsieg der Rheindörfler wurde mit zwei Toren in drei Minuten schon kurz vor dem Pausenpfiff fixiert. Die Grafenstädter ohne die fünf Stammspieler Matthias Brugger, Kevin Dold, Philipp Glanzer, Berkant Özmen und Jan Stefanon kassierten schon die fünfte Auswärtsniederlage in der laufenden Saison. Tino Dietrich brachte die Hausherren mit einer schönen Direktabnahme aus kurzer Distanz nach Vorarbeit von Luka Dursun in Front (37.). Mit einem sicher verwandelten Foulelfmeter erhöhte Nurkan Ibrahimi wenig später auf 2:0 und sorgte für eine komfortable Führung (40.). Kaderspieler Lars Nussbaumer ließ die große Chance aus, den Vorsprung auszubauen (57.). Alexander Petkovic gelang per Strafstoß dann das 3:0, die Partie war endgültig gelaufen (78.). Hohenems konnte nur noch das Ehrentor von Stürmer Kerim Kalkan in der Endphase erzielen (87.). „Das Wichtigste waren nach den zwei klaren Niederlagen nun im Prestigeduell die drei Punkte. Viel zu lange hat sich die Mannschaft das Leben unnötig schwer gemacht“, war Altach Amateure-Cotrainer Christian Schöpf zufrieden. Wenig erfreulich sah das Resümee von Hohenems-Coach Peter Jakubec aus: „Wir haben Altach die drei Gegentore viel zu leicht gemacht. Die Müdigkeit durch die englischen Wochen war zudem ein Problem. Trotz Wille in der zweiten Hälfte konnten wir dem Spiel keine Wende mehr geben.“

Regionalliga West 2018/2019

10. Runde

Cashpoint SCR Altach Amateure – World-of-Jobs VfB Hohenems 3:1 (2:0)

Ticker Nachlese

Cashpoint-Arena, 350 Zuschauer, SR Gangl (V)

Torfolge: 37. 1:0 Tino Dietrich, 40. 2:0 Nurkan Ibrahimi (Foulelfmeter), 79. 3:0 Alexandar Petkovic (Foulelfmeter), 87. 3:1 Abdül Kerim Kalkan

Gelbe Karten: 40. Lucas Müller, 79. Seutcho (beide VfB/beide Unsportlichkeit)

Cashpoint SCR Altach Amateure: Benjamin Ozegovic; Alder, Petkovic, Pecseli, Luka Dursun; Lars Nussbaumer, Holzknecht (82. Elias Stark); Dietrich, Bal (68. Nagel); Maximilian Lampert, Ibrahimi (77. Dagli)

World-of-Jobs VfB Hohenems: Hobi; Bilgic, Pernstich, Seutcho, Lucas Müller (46. Techt); Wolfgang, Johannes Klammer, Demir (77. Pantos), Fessler, Assiga; Kerim Kalkan

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Altachs Jugendtruppe gewinnt Derby gegen Hohenems
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen