AA

Altacher Torfabrik

Im Spitzenspiel der Regionalliga-West machten die Rheindörfler gegen die Harder Blumenkinder das halbe Dutzend voll. Die Jakubec-Truppe war total von der Rolle.

Den Kampf um die Tabellenspitze hat Altach mit dem 6:1 gegen Hard klar für sich entschieden. Die Blumenkinder waren durch die Kontertaktik der Trittinger-Elf total aus dem Konzept und gerieten bereits in der vierten Minute nach einem Tor von Zinna ins Hintertreffen. In der Folge fand Hard kein Rezept, die Abwehrreihe der Altacher zu überwinden. Die eigene Abwehr war hingegen in diesem Spiel nicht wiederzuerkennen, nach drei Toren von Uyar stand es nach 65 Minuten bereits 4:0 für die Rheindörfl er. Nach kurzer Verschnaufpause erhöhte dann Amann auf 5:0. Das 5:1 durch Özgün war reine Kosmetik und das 6:1 durch Pfi ster in der Nachspielzeit eine Draufgabe. “Das Ergebnis täuscht total”, so Trittinger. “Ich habe ganz andere Taktik erwartet”, meinte der Harder Trainer Jakubec.

Viktoria verliert in Puch
Viktoria Bregenz agierte in Puch überlegen, geriet aber durch ein Elfertor in Rückstand. Die kämpferische Leistung der Mannschaft wurde aber, laut Trainer Gassner, nicht belohnt. Ein Konter besiegelte schlussendlich die unnötige 0:2-Niederlage.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Altacher Torfabrik
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.