Altach weiter auf Aufstiegskurs

Altach hat am Freitag in der Ersten Liga einen hart erkämpften 1:0-Auswärtserfolg über Schwanenstadt gefeiert und befindet sich damit weiter auf Kurs Richtung Bundesliga. Lustenau fertigt Kärnten 4:0 ab. | Tabelle

Die Vorarlberger weisen nach dem Arbeitssieg in Oberösterreich weiter drei Punkte Vorsprung auf den LASK auf und liegen vier Zähler vor Austria Lustenau. Zusätzlich hat Altach ein Spiel weniger absolviert, mit einem Sieg im Nachtragsspiel gegen Kapfenberg (9. Mai) würde der Vorsprung auf sechs Punkte anwachsen. Der Tabellenführer aus dem Ländle nutzte eine Standardsituation zur Führung. Jagne (16.) traf mit einem sehenswerten Freistoß aus 18 Metern Entfernung zum 1:0. Mattle (33.) hatte dann die hundertprozentige Chance zur Vorentscheidung zu Gunsten der Gäste, vergab diese aber alleine vor dem Tor. Zwei Minuten später landete ein 25-Meter-Freistoß von Cemernjak an der Latte des Tores von Altach-Goalie Krassnitzer. Nach der Pause verflachte das Spiel zusehends, ein Weitschuss von Altachs Pfister war die beste Aktion des zweiten Durchganges.

Lustenau wahrte Aufstiegschance
Austria Lustenau hat die kleine Chance auf den Aufstieg in die höchste Fußball-Spielklasse gewahrt. Die Vorarlberger setzten sich dank Treffern von Ribeiro (1., 79.) und Hobel (41.) sowie eines Eigentores von Probst (45.) gegen den FC Kärnten sicher 4:0 durch. Die Austria war überfallartig gestartet und bereits in der ersten Spielminute durch einen Ribeiro-Kopfball in Führung gegangen. Ein Doppelschlag sorgte bereits vor der Pause für die Vorentscheidung. Hobel verlängerte einen Lipa-Kopfball ebenfalls per Kopf ins Tor (41.), ehe sich Kärnten-Keeper Probst einen Ribeiro-Eckball mit der Ferse selbst ins Tor beförderte (45.). Kärnten verlor in weiterer Folge nicht nur Schicker mit Gelb-Rot (67.), sondern als Tabellensechster weiter den Anschluss an die Spitze. Dabei hatten die in der Defensive fehleranfälligen Kärntner durch Hota (30.) und Schicker, der in der 46. Minute nur die linke Stange traf, sogar bessere Torchancen und mehr vom Spiel gehabt. Den Schlusspunkt setzte allerdings wieder der überragende Ribeiro (79.).

SC Austria Lustenau – FC Kärnten: 4:0
Reichshofstadion, 3.300, SR Messner
Tore: 1:0 (1.) Ribeiro, 2:0 (41.) Hobel, 3:0 (45.) Probst (Eigentor), 4:0 (79.) Ribeiro

SC Schwanenstadt – SCR Altach: 0:1
Schwan-Stadion, 600, SR Steindl
Tor: 0:1 (16.) Jagne

Weitere Ergebnisse:
DSV Leoben – FC Kufstein: 4:0 (3:0)
LASK Linz – FC Gratkorn: 1:0 (1:0)
FK Austria Amateure – SV Kapfenberg: 3:3 (3:2)

Links zum Thema:
Bundesliga.at
SCR Altach
Austria Lustenau

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Altach weiter auf Aufstiegskurs
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen