AA

Altach vs. Lustenau: Festnahmen nach Derby

Lustenau - Das emotionsgeladene Vorarlberger Fußballderby zwischen Austria Lustenau und dem SCR Altach brachte am Freitagabend auch die Anhänger der beiden Vereine in Wallung.

Nach der Partie in Lustenau (Endstand: 0:5) musste die Exekutive einschreiten, damit aus verbalen Attacken kein handgreiflicher Konflikt entstand. Insgesamt wurden vier Personen wegen Ordnungsstörung vorübergehend festgenommen, teilte die Polizei Lustenau mit.

Polizei musste mehrfach einschreiten

Schon während des Spiels wurden pyrotechnische Artikel gezündet, gleich danach trafen im Rheinvorland einige Fans beider Teams aufeinander, während andere Anhänger-Gruppen durch das Ortsgebiet zogen. Kurz vor Mitternacht versammelten sich mehrere Personen der zwei Lager bei einer Tankstelle. Als es wenig später stark zu regnen begann, lösten sich die Gruppierungen aber auf.

Die Polizei schritt mehrfach ein und nahm wegen Ordnungsstörung vier Personen vorübergehend fest. Nachdem sie sich beruhigt hatten, wurden die Männer wieder auf freien Fuß gesetzt.

(APA; Redaktion)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Altach vs. Lustenau: Festnahmen nach Derby
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen