Altach verliert das letzte Heimspiel des Jahres

Altach mit nächster Heimpleite
Altach mit nächster Heimpleite ©GEPA
Gegen St. Pölten setzte es zum Ende des Heimspieljahres eine bittere 0:4-Pleite.

Im letzten Heimspiel des Jahres empfing der CASHPOINT SCR Altach den SKN St. Pölten. Trainer Alex Pastoor stellte zwei Mal um, für den gesperrten Alain Wiss und Emanuel Schreiner rutschten Berkay Dabanli und Jan Zwischenbrugger in die Startelf.

Den ersten Torschuss gab bei strömendem Regen Zwischenbrugger nach fünf Minuten ab. Dieser fiel allerdings zu zentral aus und wurde leichte Beute von Riegler. Auch die nächste Chance fanden die Rheindörfler vor. Maderner wurde mit einem langen Pass am linken Flügel bedient, dieser versuchte den mitgelaufenen Nussbaumer zu einzusetzen. Bevor der Bregenzerwälder aber abschließen konnte, klärte ein Gegenspieler die Situation.

Wenig später musste bei Altach erstmals gewechselt werden. Anderson konnte aufgrund einer Verletzung nicht mehr weitermachen, für ihn kam Emanuel Schreiner in die Partie. Mit ihrer ersten richtigen Chance gingen die Gäste nach einer guten Viertelstunde dann in Führung. Hugi kam über die linke Seite, spielte im Zentrum auf Schmidt. Der Offensivmann ließ Martin Kobras aussteigen und schob zum 0:1 aus Altacher Sicht ein.

Eine knappe halbe Stunde war absolviert, da konnte sich die Offensive des SCRA wieder in Szene setzen. Nach einer Schreiner-Flanke verfehlte Maderner mit seinem Kopfball das Ziel nur knapp. Die Niederösterreicher hatten danach Glück, denn der Schiedsrichter übersah einen Schlag ins Gesicht von Hugi gegen Zwischenbrugger. Bei genauerem Betrachten wäre auch ein Platzverweis durchaus möglich gewesen.

Diesen gab es dann auf der Gegenseite, Edokpolor sah nach erneutem Foulspiel die gelb-rote Karte. Der SCRA musste also ab Minute 36 mit einem Mann weniger agieren und zudem einem Rückstand hinterherlaufen. Vor dem Halbzeitpfiff fand dann Stefel noch die große Ausgleichschance vor, nach einem Angriff über rechts landete die Kugel beim Mann mit der Nummer 7, der den Schuss aber deutlich über den Kasten etzte. So ging es mit dem 0:1 in die Katakomben.

Mittlerweile war der Regen in Schneeregen übergegangen und nur wenige Minuten nach Wiederbeginn musste Kobras zum zweiten Mal hinter sich greifen. Nach einem Freistoß kam Hugi im Altacher Strafraum noch einmal an den Ball und bezwang den Altacher Keeper. Besonders bitter, der Torschütze hätte nach einer Tätlichkeit in Halbzeit eins gar nicht mehr am Platz stehen dürfen.

Die endgültige Entscheidung fiel in Minute 36. Ein Abschlag von Kobras landete beim Gegner, Schulz schickte Meister und dieser vollendete souverän zum 3:0 für die Gäste. Den Schlusspunkt setzte Yeboah mit dem 4:0, der sinnbildlich völlig unbedrängt aus kurzer Distanz einschieben konnte.

Da die Admira zeitgleich gegen Salzburg gewinnen konnte, liegt der SCRA nun am Tabellenende der Bundesliga.

CASHPOINT SCR Altach – SKN St. Pölten 0:4 (0:1)

Samstag, 05. November 2020

17:00 Uhr, CASHPOINT Arena

Tore: 0:1 Schmidt (16.), 0:2 Hugi (49.), 0:3 Meister (66.), 0:4 Yeboah Schulz (80.)

Liveticker zum Nachlesen

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Altach verliert das letzte Heimspiel des Jahres
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen