Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Altach verliert auch das zweite Westderby

Altach verliert in Innsbruck
Altach verliert in Innsbruck ©GEPA
Der CASHPOINT SCR Altach unterliegt bei Wacker Innsbruck mit 0:1.

In der 14. Runde der tipico Bundesliga stand für den CASHPOINT SCR Altach das Westderby gegen Wacker Innsbruck auf dem Tivol am Programm.

Der SCRA startete gut, übernahm als Auswärtsteam die Inititiave. Auch die erste Gelegenheit fand die Grabherr-Elf vor, Keeper Knett war nach einem Grbic-Freistoß aber zur Stelle. Auch in weiterer Folge blieben die Rheindörfler das aktivere Team, Wacker war im eigenen Stadion zumeist nur auf Konter bedacht.

Rückstand aus dem Nichts

Dennoch gingen die Gastgeber sieben Minuten vor der Pause in Front. Nach einer falschen Abseitsentscheidung nach einem Altacher Angrif verschätzte sich Gebauer bei einem Zweikampf, die folgende Flanke von Durmus landete bei Dedic, der die Tiroler entgegen dem Spielverlauf in Führung brachte.

Im Gegenzug hätte der SCRA beinahe ausgeglichen, ein Schuss von Dobras landete aber leider nur im Außennetz. So ging es mit einem knappen 0:1-Rückstand in die Pause. 45 Minuten waren die Altacher zwar optisch überlegen, ohne selbst wirklich zwingend zu werden.

Ticker Nachlese

Nach Wiederbeginn waren dann etwas mehr als drei Minuten absolviert, da wurde Dedic erneut freigespielt, Kobras blieb aber im Duell mit dem Angreifer Sieger und verhinderte das 0:2. Es lief Minute 54, da reagierte Werner Grabherr mit einem Doppelwechsel. Für Adrian Grbic und Kristijan Dobras kamen Joshua Gatt und Brian Mwila in die Partie.

Der US-Amerikaner fand dann auch die erste erwähnenswerte Gelegenheit in Halbzeit zwei vor, scheiterte mit seinem Abschluss aber an Knett (56.).  Das nächste Mal gefährlich wurde es dann allerdings vor Kobras, und das bereits eine gute Viertelstunde vor dem Ende. Harrer setzte sich im Strafraum durch und spielt zur Mitte, wo ein Schuss von Durmus aber von der Altacher Defensive geblockt und so zur Beute von Kobras wurde.

 Offensive Durchschlagskraft fehlte

So blieb es schlussendlich bei der 0:1-Niederlage für den SCRA, der damit auch das zweite Westderby in dieser Saison verliert. Optisch waren Nutz & Co. zwar das bessere und aktivere Team, am Ende fehlte es dann aber an der Durchschlagskraft in der Offensive.

 

FC Wacker Innsbruck – CASHPOINT SCR Altach 1:0 (1:0)

Samstag, 10.11.2018, 17:00 Uhr

Tivoli neu, 5.343 Zuschauer

Tore: 1:0 Dedic (38.)

(www.scra.at)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Altach verliert auch das zweite Westderby
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen