AA

Altach und Austria die Musterknaben

Altach/Lustenau - Die beiden heimischen Erstligaklubs liegen punktegleich an der Spitze der „Tabelle der etwas anderen Art“.
Die Tabelle der anderen Art

Alljährlich werden von der österreichischen Fußballergewerkschaft VdF die Spieler der heimischen Profiklubs über ihre Zufriedenheit mit dem Arbeitgeber befragt. Als Klassenbeste in der „Heute für Morgen“ Erste Liga erwiesen sich in der Umfrage für die Saison 2010/11 erfreu- licherwei- se zwei Klubs aus dem Ländle. Punktemäßig gleichauf genießen Cashpoint SCR AltachundSCR Austria Lustenau das beste Ansehen bei den Spielern. Vier Mal gab es die Höchstnote zehn für die beiden Vereine, mit insgesamt 50 Punkten behauptet sich das Duo an der Tabellenspitze.

8,3 Punkte pro Frage

Im Schnitt gab es also pro Frage 8,3 Punkte für Altachund die Austria. Besonders auffallend: Sowohl in der Bundesliga, wo Salzburg (56) die Nase vor der Wiener Austria, Rapid und Sturm (alle 53) hatte, als auch in der Erste Liga gibt es die schlechtesten Bewertungen im Bezug auf die medizinische Betreuung im Klub. Fünf Vereine, Kapfenberg, Mattersburg, die beiden Lustenauer Vereine sowie St. Pölten, blieben diesbezüglich sogar unter fünf Punkten.

Im Gleichschritt marschierenAltachund die Austria diese Woche auch sportlich. Bestreiten beide doch am Freitag ein Heimspiel. Auf die Hütter wartet in der heimischen Cashpoint-Arena (18.30 Uhr) das Derby gegen den FC Lustenau. Die Austria hingegen bekommt es ab 20.30 Uhr im Reichshofstadion mit dem LASK zu tun – bereits ab 18 Uhr im Stadion eine Sommerparty.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Altach und Austria die Musterknaben
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen