AA

Altach übernimmt Tabellenführung

40 Spiele lang konnte kein Team im Reichshofstadion gewinnen. Doch am Freitag stürmte Altach vor 9.600 Fans nicht nur die Lustenauer "Festung", sondern auch an die Tabellenspitze der Red Zac Erste Liga. | Tabelle

Der SCR Altach hat Austria Lustenau am Freitag in der siebenten Runde der Red Zac Erste Liga in einem kampfbetonten Vorarlberger Derby auswärts mit 1:0 besiegt. Die Lustenauer mussten damit die erste Heimniederlage seit dem 16. Mai 2003 (1:2 im Derby gegen FC Lustenau) hinnehmen. Seitdem war man 40 Heimspiele in Folge ungeschlagen geblieben. Altach ist damit wieder Tabellenführer. 9.600 Zuschauer sorgten im Reichshofstadion beim Verfolgerduell für eine tolle Kulisse und kamen auch auf ihre Kosten. Nachdem die Gäste in der ersten Spielhälfte die tonangebende Mannschaft waren, legten die Austrianer nach dem Seitenwechsel zwar einen Gang zu, gerieten durch ein Tor von Oliver Mattle (83.) jedoch auf die Verliererstraße.

Die durch zahlreiche verletzungsbedingte Ausfälle gehandicapten Gastgeber sahen sich im ersten Durchgang über weite Strecken in die Defensive gedrängt. Lustenau-Torhüter Özcan machte gute Möglichkeiten der Altacher Sara (Freistoß, 9.), Schmid (Weitschuss, 36.) und Zinna (36.) zunichte und hielt seine Mannschaft damit im Spiel. Bei einem Kopfball von Guem (26.) hatte Özcan in der Querlatte einen Verbündeten. Schiedsrichter Schörgenhofer stand im Mittelpunkt der umstrittensten Aktion, indem er Lustenau-Stürmer Seeger für eine angebliche Schwalbe nach einem Strafraum-Foul von Altach-Goalie Krassnitzer die Gelbe Karte zeigte. Nach dem Seitenwechsel kamen die Hausherren besser ins Spiel, offenbarten aber vor allem in der Offensive Schwächen. Altach blieb gefährlich und kam in der 83. Minute zum verdienten Siegestreffer. Nach schöner Vorarbeit von Unverdorben und Guem traf Mattle aus allerdings abseitsverdächtiger Position. Der überragende Özcan war chancenlos.

SC Austria Lustenau – SCR Altach: 0:1 (0:0)
Reichshofstadion, 9.600, SR Schörgenhofer
Tor: 0:1 (83.) Mattle
Die Besten: Özcan bzw. Guem, Zinna

Weitere Ergebnisse:
DSV Leoben – SC Schwanenstadt: 2:5 (1:2)
FC Gratkorn – SV Kapfenberg 3:0 (1:0)
FC Kärnten – FC Kufstein 2:1 (0:0)
LASK Linz – FK Austria Magna Amateure: 1:0 (0:0)

Links zum Thema:
Bundesliga.at
Austria Lustenau
SCR Altach

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Altach übernimmt Tabellenführung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen