Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Altach nach Sieg in Kufstein eine Runde weiter

Altach mit souveränem Auftritt
Altach mit souveränem Auftritt ©GEPA
Der CASHPOINT SCR Altach gewinnt in Kufstein verdient mit 3:1 und steigt im Cup in Runde zwei auf.

In der ersten Runde des Uniqa ÖFB Cups war der CASHPOINT SCR Altach zu Gast beim Tiroler Regionalligisten FC Kufstein. Da Anderson nicht spielberechtigt war, brachte Trainer Alex Pastoor mit Leo Mätzler auf dessen Position einen ganz jungen Akteur, der damit sein Pflichtspieldebüt für den SCRA feierte.

Meilinger und Berisha treffen

Die Rheindörfler gingen standesgemäß nach 13 Minuten in Front, ein Schuss von Marco Meilinger landete im Netz der Gastgeber. Elf Miinuten später wurde Jan Zwischenbrugger nach einer Notbremse des Feldes verwiesen, trotz zahlenmäßiger Unterlegenheit blieb der SCRA aber ganz klar spielbestimmend.

Der mittlerweile eingewechselte Berisha (Postenschuss) und auch Manfred Fischer ließen in weiterer Folge gute Gelegenheiten auf das 2:0 aus und plötzlich zappelte der Ball hinter Martin Kobras im Netz. Ein Schussversuch von Calderon wurde zur perfekten Vorlage für M´Baye, der aus kurzer Distanz nur noch vollenden musste.

Altach ließ sich aber auch von diesem Ausgleich nicht aus der Ruhe bringen, nach schönem Stanglpass von Karic brachte Berisha sein Team wieder verdient in Führung (37.). Das 2:1 für den SCRA war auch gleichzeitig der von Halbzeitstand in diesem Cupduell.

Spielerisch blieb der Unterschied zwischen den beiden Mannschaften zwar auch weiterhin deutlich sichtbar, bei einem Pfostenschuss des auffälligen Kolumbianers Calderon (52.) hatte die Pastoor-Elf dann aber auch das Glück auf ihrer Seite.

Premierentreffer für Diakite

Nur wenige Augenblicke später gelang dann allerdings der dritte Altacher Treffer. Nachdem Kufsteins Keeper Tauber gegen Fischer noch gut parieren konnte, brachte Meilinger die Kugel erneut zur Mitte, wo Leihgabe Diakite zum 3:1 abstaubte.

Ein weiterer Treffer von Berisha wurde in Minute (83.) dann aufgrund einer Abseitsposition des Angreifers nicht anerkannt. Nur zwei Minuten später war es dann aber erneut Diakite, der mit seinem zweiten Tor des Abends das 4:1 besorgte. Zum souveränen und verdienten 6:1-Endstand trafen dann noch Meilinger sowie der ebenfalls eingewechselte Jamnig vier bzw. eine Minute(n) vor dem Schlusspfiff.

Der Pflichtspielauftakt des CASHPOINT SCR Altach ist damit also überaus erfreulich zu Ende gegangen, am kommenden Sonntag wartet mit dem Auswärtsspiel beim LASK das erste Meisterschaftsspiel.

FC Kufstein – CASHPOINT SCR Altach 1:6 (1:1)

Samstag, 20.07.2019, 18:30 Uhr

Tore: 0:1 Meilinger (13.), 1:1 M´Baye (35.), 1:2 Berisha (37.), 1:3 Diakite (53.), 1:4 Diakite (85.), 1:5 Meilinger (86.), 1:6 Jamnig (89.)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Altach nach Sieg in Kufstein eine Runde weiter
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen