Altach hofft auf Sensation, Austria will Platz eins festigen, Torrekord in Höchst

©VOL.AT
In der 54. Ausgabe von "Tschutta 3.0" dreht sich alles um die unterschiedlichen Aufgaben von Altach, Austria Lustenau und FC Dornbirn. Weitere Themen sind die Topspiele in der Eliteliga und in der Frauen 2. Liga, den Torrekord von einem Höchst-Kicker plus den Restart in der Schülerliga.  

In der 54. Ausgabe von "Tschutta 3.0" dreht sich alles um die Neuigkeiten im Profi- und Amateurfußball, den Torrekord von Höchst 1b-Spieler Elia Andrea Kohlreiter und den Restart in der Sparkassen-Schülerliga.   

Die Vorschau und Rückblick mit den Highlights vom Profi- und Amateurfußball für das Fußball-Wochenende von Ländlekicker-Reporter Thomas Knobel.

"Tschutta 3.0" – so heißt das neue Videoformat auf VOL.AT in dem sich alles um das runde Leder dreht. Ländlekicker-Reporter Thomas Knobel wird ab sofort wöchentlich seine Fußball-Highlights für das Wochenende präsentieren und blickt auch zurück. Zudem gibt’s Hintergründe, Analysen und die heißesten News und Gerüchte aus der Vorarlberger-Fußball-Szene.

ERFOLGSSERIE KNACKEN

Der Tabellenvorletzte in der österreichischen Bundesliga SCR Altach will das Starensemble von FC RB Salzburg knacken. 16 (!) Meisterschaftsspiele in Folge saisonübergreifend sind die Bullen aus der Mozartstadt schon ungeschlagen und die ganz klare Nummer eins in Österreich. Nun wollen die Rheindörfler diese imposante Bilanz endlich beenden. Tausende Zuschauer in der Cashpoint-Arena hoffen am Samstag um 17 Uhr auf eine große Überraschung.

SPITZENPOSITION FESTIGEN

Am Freitag abend um 20.20 Uhr will der große Anhang auf der Nordtribüne im Reichshofstadion seine neuen Helden wieder feiern. Der sechste Heimsieg gegen den Dreizehnten Kapfenberg am Freitag 18.30 Uhr ist eigentlich Pflicht für den überlegenen Spitzenreiter Austria Lustenau.

STATISTIK

Dreimal zu Null verloren und ein 1:1-Remis hat der FC Dornbirn gegen Angstgegner SV Lafnitz auf dem Konto. Im so schweren Auswärtsspiel in der Steiermark am Samstag 14.30 Uhr hängen die Trauben der Rothosen hoch.

HIT IN RÖTHIS

Der Leckerbissen in der VN.at Eliteliga steigt am Sonntag um 14 Uhr zwischen dem Dritten Röthis und dem Zweiten Admira Dornbirn. Röthis Topstürmer Renan Peixoto Nepomuceno will sein Torkonto von vierzehn Treffern erhöhen. Lauterach trifft auf Hohenems am Samstag um 17 Uhr. Wolfurt gegen Bregenz wird am Samstag um 15.30 Uhr angepfiffen.

FÜHRÜNGSQUINTETT

Lösbare Aufgaben für die fünf Erstplatzierten am kommenden Spieltag in der Vorarlbergliga. Spitzenreiter Lochau empfängt Mittelständler Höchst. Dabei kommt es zum Duell der zwei stärsten Torschützen in dieser Leistungsstufe. Der 17-fache Torschütze Julian Rupp hat vor der Saison von den Leiblachtalern zum Jubilar Höchst ins Rheindelta gewechselt. Der 28-jährige Topstürmer spielte zuvor zweieinhalb Jahre für Lochau und kehrt an seine alte so erfolgreiche Wirkungsstätte zurück. Es wird ein ganz besonderes Wiedersehen für Rupp. Stefan Maccani (32) hat für den Tabellenführer Lochau schon 16 Mal ins Schwarze getroffen. Der Zweite Alberschwende bekommt es zuhause mit Hard zu tun, also ein Aufeinandertreffen von zwei ehemaligen Regionalligaklubs. Die Wälder sind seit elf Meisterschaftsspielen in Serie ungeschlagen (8 Siege, 3 Remis). Der Dritte Göfis braucht gegen Fußach den sechsten Heimerfolg um im Aufstiegskampf dran zu bleiben. Die unangenehmste Aufgabe von den Aufstiegsaspiranten hat wohl Altach Juniors im so engen, kleinen Bergstadion in Bizau vor sich. Der Tabellenfünfte Nenzing will im Oberlandderby gegen Schruns die Erfolgsbilanz von vier Siegen und einem Remis in Folge fortsetzen. Die ersten fünf Erstplatzierten trennen vier Spieltage vor dem Herbstende nur sieben Punkte.

STANDARDRESULTAT

Schweres Restprogramm für die neuformierte SPG Altach/Vorderland in den verbleibenden drei Meisterschaftsspielen im Herbstdurchgang. Mit Vienna (Sonntag 10.30 Uhr) und Serienmeister SKN St. Pölten muss der Vorarlberger Vertreter im nationalen Oberhaus gleich zweimal über dem Arlberg antreten. Zum Herbstabschluss kommt im Westderby Wacker Innsbruck in die Cashpoint-Arena. „Wenn es zum fünften Mal das Spiel mit einem 1:1-enden würde, hätte ich nichts dagegen und es wäre einfach auch nicht schlecht. Mit dem starken Aufsteiger Vienna erwartet meine Mannschaft einen sehr zweikampf- und spielerisch starken Gegner. Wir sind gewarnt und wissen was auf uns zukommen wird. Beide Teams wollen in der oberen Tabellenhälfte mitspielen und haben auch die Qualität dazu. Es wird ein richtungsweisendes Spiel für mein Team“, sagt SPG Altach/Vorderland Trainer Iskender Iscakar vor dem Auftritt auf der Hohen Warte beim ältesten Klub Österreichs. Vienna und Altach/Vorderland haben als Siebenter und Fünfter gleichviele Zähler auf dem Konto. Trotzdem haben Verena Müller und Co. endlich den ersten Auswärtssieg im Visier.

TOPSPIEL

„Es wird noch einmal das schwierigere Spiel als wie vor zwei Wochen in Horn. Krottendorf hat nicht nur ein starkes Sturmduo, sondern einige gute Einzelspielerinnen. Wir spielen aber auf Sieg und wollen die zuletzt gezeigte sehr gute Vorstellung bestätigen. Es braucht aber eine 90-minütige hochkonzentrierte Leistung meiner Mannschaft“, sagt FC Dornbirn Trainer Urs Mathis (62) vor dem Gipfeltreffen am Sonntag um 11 Uhr auf der Dornbirner Birkenwiese gegen den Spitzenreiter Krottendorf auf der Oststeiermark. Die Rothosen-Frauen sind mit zwei Siegen und zwei Remis zuhause noch unbesiegt, Krottendorf hat mit drei Siegen und einem Unentschieden eine imposante Auswärtsbilanz auf der Habenseite. Krottendorf stellt die beste Offensvie, Dornbirn hat die stärkste Abwehrreihe. Krottendorf ist seit sechs Meisterschaftsspielen (5 Erfolge, 1 Remis) unbesiegt. Aufpassen vor dem Krottendorf-Sturmduo Lena Brandtner (9 Tore) und Julia Wagner (9 Tore). Die dünne Personaldecke der FC Dornbirn Frauen wird noch mehr gerupft. Mit den beiden Torfrauen Lorena Bodemann (Leiste) und Leire Lizzaralde (Schulter) sind gleich zwei Goalies nicht einsatzbereit. Zudem kann Verteidigerin Vanessa Hartmann (Oberschenkel) verletzungsbedingt nicht spielen. Dafür kehrt das Legionärs-Duo Genesis Castrellon und Nadine Muffler nach ihren Verletzungen ins Aufgebot zurück.

TORREKORD

FC Höchst 1b Spieler Elia Andrea Kohlreiter hat im Spiel gegen Lochau 1b nicht weniger als neun Treffer erzielt und sorgt für einen neuen Torrekord. Insgesamt hat Kohlreiter schon 22 Mal ins Schwarze getroffen.

SCHÜLERLIGA

Endlich rollt auch der Ball in der Sparkassen Schülerliga wieder. 35 Schulen aus ganz Vorarlberg spielen um den Landesmeistertitel. Zwei Spieltage sind schon absolviert. Das PG Mehrerau ist der große Favorit auf den Titelgewinn. Das Landesfinale steigt im Frühjahr 2022 in Hohenems.

FUSSBALL IN VORARLBERG

Vorarlbergliga 2021/2022

16. Spieltag

Oberhauser&Schedler Bau FC Andelsbuch – SK CHT Austria Meiningen Samstag

Sportplatz an der Bezegg, 16 Uhr, SR Crnkic

FC Lustenau 1907 – Sparkasse FC BW Feldkirch Samstag

Stadion an der Holzstraße, 16 Uhr, SR Akbulut

Eco Park FC Hörbranz – Wälderhaus VfB Bezau Samstag

Sandriesel, 16 Uhr, SR Krizic

IPA SC Göfis – poolfolio SC Fußach Samstag

Sportplatz Hofen, 16 Uhr, SR Rigger

Holzbau Sohm FC Alberschwende – Maldoner Elektrotechnik FC Hard Samstag

Sportplatz Alberschwende, 16 Uhr, SR Jurcevic

SV typico Lochau – blum FC Höchst Samstag

Sportplatz Hoferfeld, 16 Uhr, SR Macanovic

Kaufmann Bausysteme FC Bizau – Cashpoint SCR Altach Juniors Samstag

Bergstadion, 17 Uhr, SR Karagic

FC Nenzing – Intersport FC Schruns Sonntag

Sportplatz Nenzing, 16 Uhr, SR Schadl

Spielfrei: SV frigo Ludesch

Landesliga

12. Spieltag

FC Mohren Dornbirn Juniors – SV Gaißau Freitag

Stadion Birkenwiese, 19 Uhr, SR Markus Gutschi

SC Elektro Graf Hatlerdorf – SPG Burtscher Großwalsertal Samstag

Sportplatz Im Steinen, 14.30 Uhr, SR König

Fliesen Jams FC Riefensberg – Reini´s Hausgemachtes FC Kennelbach Samstag

Sportplatz Riefensberg, 15 Uhr, SR Bilgeri

Ender Klimatechnik TSV Altenstadt – Peter Dach FC Koblach Samstag

Sportplatz Amberg, 16 Uhr, SR Winsauer

FC Renault Malin Sulz – FC Sport Haschko Sulzberg Samstag

Sportplatz Sulz, 16 Uhr, SR Bode

Metzler Werkzeuge SK Brederis – Erne FC Schlins Samstag

Römerstadion, 16 Uhr, SR Kojadinovic

SV Brauerei Frastanz – KFZ Tech Hagspiel FC Hittisau Samstag

Sportplatz Frastanz, Untere Au, 17 Uhr, SR Jauk

1.Landesklasse, 12. Spieltag

Freitag: Cashpoint SCR Altach 1b – Tischlerei Drißner FC Klostertal, 19, Streibert; Samstag: Mevo FC Schwarzenberg – FC Raiffeisen Au, 16, Iskin; FC Baldauf Doren – Zima FC Rotenberg 1b, 16, Gojic; Dietrich Luft&Klima SC Hohenweiler – SK Bürs, 16, Gutschi; Sonntag: FC Viktoria Bregenz – World-of-Jobs VfB Hohenems 1b, 10.30, Gojic; Unterberger Automation FC Nüziders – Vollbad FC Götzis, 16, Böckle; BayWaLamag FC Thüringen – Ruech Recycling RW Langen, 16, Jauk;  

2. Landesklasse, 12. Spieltag

Samstag: FC Lustenau 1907 1b – poolfolio SC Fußach 1b, 13.30, Cindric; Holzbau Sohm FC Alberschwende 1b – Emma&Eugen DSV Juniors, 13.45, Macanovic; IPA SC Tisis – SC Admira Dornbirn Juniors, 15, Seidler; SC Montafon Vandans – FC Fohrenburger Rätia Bludenz, 16, Gangl; SV Satteins – SPG Gargellner Bergbahnen Hochmontafon, 16, Schneider; Sonntag: SC Röfix Röthis 1b – SPG Schwarzach/Wolfurt 1b, 11.45, Stojnic; SPG Egg/Andelsbuch 1b (in Egg) – Intemann FC Lauterach 1b, 14, Macanovic;

3. Landesklasse, 12. Spieltag

Samstag: FC Renault Malin Sulz 1b – blum FC Höchst 1b, 13.30, Zubcic; SV typico Lochau 1b – SPG FC Mellau 1b, 13.45, Demiri; Ender Klimatechnik TSV Altenstadt Juniors – Vollbad FC Götzis 1b, 13.45, Tschann; Sonntag: Klimatechnik Sparber FC Krumbach – SPG Rankweil/Brederis 1b, 11, Gasevic; FC Nenzing 1b – Erne FC Schlins 1b, 13.45, Borras; SW Bregenz Juniors – Intemann FC Lauterach 1c, 15, Steiner; FC Mäder – Sparkasse FC BW Feldkirch Juniors, 15.30, Mutlu;  

4. Landesklasse, 12. Spieltag

Samstag: SPG Göfis/Satteins 1b (in Göfis) – Maldoner Elektrotechnik FC Hard 1b, 13.45, Romano; SV Brauerei Frastanz 1b – SV frigo Ludesch 1b, 15, Holzknecht; SC Mühlebach – FC Sport Haschko Sulzberg 1b, 16, Bartolini; SC Elektro Graf Hatlerdorf 1b – SPG Burtscher Großwalsertal 1b, 16.30, Akyildiz; Sonntag: FC Viktoria Bregenz 1b – Intersport FC Schruns 1b, 13.30, Kilic; BayWaLamag FC Thüringen 1b – SV Gaißau 1b, 13.45, Tschann; FC Eintracht Bremenmahd – SK CHT Austria Meiningen 1b, 14, Macanovic;  

5. Landesklasse Oberland, 12. Spieltag

Samstag: FC Lustenau 1907 1c – FC Fohrenburger Rätia Bludenz 1b, 11, Borras; IPA SC Tisis 1b – World-of-Jobs VfB Hohenems Juniors, 12.45, Borodenko; FC Beschling Bettler Äule – SC Austria Lustenau Juniors, 15, Simikic; Sonntag: FC Mäder 1b – SPG Gargellner Bergbahnen Hochmontafon 1b, 13.15, Jovanovic; Unterberger Automation FC Nüziders 1b – Peter Dach FC Koblach 1b, 13.45, Balac; Nachtrag, 10. Spieltag: FC Lustenau 1907 1c – Unterberger Automation FC Nüziders 4:2 (1:2) Torfolge: 16. 0:1 Fabrizio Heim, 23. 0:2 Manfred Schallert, 39. 1:2 Marc Peter, 55. 2:2 Nico Mazzurana, 63. 3:2 Dominik Amann, 75. 4:2 Paul Sam (Eigentor)

5. Landesklasse Unterland, 11. Spieltag

Samstag: Zima FC Rotenberg 1c (in Lingenau) – Dietrich Luft&Klima SC Hohenweiler 1b, 13, Mayrhofer; FC Raiffeisen Au 1b – Ruech Recycling RW Langen 1b, 13, Jovanovic; Eco Park FC Hörbranz 1b – KFZ Tech Hagspiel FC Hittisau 1b, 13.45, Schmid; Mevo FC Schwarzenberg 1b – SPG Riefensberg/Krumbach 1b, 14, Halder; Reini´s Hausgemachtes FC Kennelbach 1b – SPG SV Buch 1c, 16, Stefania; Sonntag: SPG Schwarzach/Wolfurt 1c (in Schwarzach) – SPG Egg/Andelsbuch 1c, 16, Lucic;  

ÖFB Frauen 2. Liga, 10. Spieltag

Sonntag: FC Dornbirn – Krottendorf, 11, Iskin; RW Rankweil – SC Neusiedl am See, 11, Amina Gutschi;

Frauen Vorarlbergliga, 7. Spieltag

Samstag: RW Rankweil – SPG Leiblachtal, 14, Jauk; SK Bürs – SPG Schlins/Nenzing, 15,; FFC Vorderland 1c – Holzbau Sohm FC Alberschwende, 16,; spielfrei: SPG SW Bregenz/FC Dornbirn;  

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Altach hofft auf Sensation, Austria will Platz eins festigen, Torrekord in Höchst
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen