AA

Altach gelingt Arbeitssieg gegen St. Pölten

©Luggi Knobel
Dank eines Fischer-Treffers holen die Rheindörfler immens wichtige Zähler.
Bilder Altach vs St. Pölten
NEU

Im zweiten Spiel der Qualifikationsrunde empfing der CASHPOINT SCR Altach den SKN St. Pölten. Dieses Duell war nicht nur aufgrund der Tabellensituation brisant, so saß beim Gegner aus Niederösterreich der frühere Altacher Sportdirektor Georg Zellhofer erstmals wieder auf der Trainerbank. Trainer Damir Canadi nahm im Vergleich zu vergangener Woche drei Änderungen vor, Philipp Netzer, Chinedu Obasi und Daniel Maderner rutschten in die Startelf.

Die Partie begann der Situation entsprechend hektisch und nervös. Den besseren Start erwischten die Gäste, Hugi fand innerhalb von nur zwei Minuten gute Einschussmöglichkeiten vor (9. Und 11.). Beim ersten Mal scheiterte der Israeli an Kobras, beim zweiten Versuch verfehlte er nur ganz knapp das Gehäuse.

Es dauerte etwas mehr als 25 Minuten bis zu den ersten nennenswerten Abschlüssen der Rheindörfler. Zunächst ging ein strammer Schuss von Netzer nur knapp an der Stange vorbei, kurze Zeit später prüfte Haudum Riegler mit einem abgefälschten Schuss.

Kurz vor dem Halbzeitpfiff kam Netzer dann noch zu einem Kopfball, dieser wurde allerdings von der gegnerischen Defensive geklärt. Auch Nussbaumer versuchte sich noch einmal, aber auch das blieb ohne Erfolg. Und so ging es mit dem torlosen Remis in die Pause.

Nach Seitenwechsel blieb es bei Abstiegskampf pur, die erste gute Gelegenheit hatten dann wieder die Niederösterreicher. Es war bereits eine Stunde absolviert, da kam Booth im Strafraum frei zum Schuss, setzte das Leder aber drüber.

Beim SCRA gab es in der Zwischenzeit einen Vierfach-Wechsel, mit Marco Meilinger, Csaba Bukta, Johannes Tartarotti und Alain Wiss kamen frische Kräfte ins Spiel. Dafür war der Arbeitstag für Nussbaumer, Maderner, Netzer und Haudum beendet.

Kurz darauf kam dann der eben eingewechselte Bukta zu einer Gelegenheit, aber auch der junge Ungar brachte das Spielgerät nicht aufs Gehäuse. In beiden Strafräumen spielte sich wenig ab, jeder Zentimeter am Feld blieb hart umkämpft.

Es liefen bereits die letzten zehn Spielminuten, da kam es zu einem Zweikampf zwischen Wiss und einem Akteur der Wölfe. Dieser blieb liegen, da die Pfeife des Referees stumm blieb, schnappte sich die Kugel, umkurvte einen Gegner und zog ab. Der Ball sprang vor Riegler auf und landete schlussendlich in den Maschen – 1:0.

St. Pöten kam in der Nachspielzeit dann noch zu einer Ausgleichschance, Servania schoss aber über das Tor. So brachte der SCRA diesen knappen Arbeitssieg über die Zeit und sicherte sich damit immens wichtige Zähler. Der nächste Gegner der Canadi-Elf lautet auswärts dann nächsten Samstag Ried.

CASHPOINT SCR Altach – SKN St. Pölten 1:0 (0:0)

Samstag, 10.04.2021

17:00 Uhr, CASHPOINT Arena

100 Zuschauer (ausverkauft)

Tore: 1:0 Fischer (82.)

Liveticker zum Nachlesen

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Altach gelingt Arbeitssieg gegen St. Pölten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen