Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Altach führt Erste Liga an

Altach steht nach der zweiten Runde der Red Zac Ersten Liga überraschend an der Tabellenspitze! Die Vorarlberger gewannen am Freitag in Kapfenberg mit 1:0 und führen vor den Austria Amateuren und Austria Lustenau. | Tabelle

Altach nach zwei Runden sensationeller Leader
Der sensationelle Tabellenführer der Red Zac Liga heißt nach zwei Runden Altach. Die Vorarlberger kamen am Freitagabend beim SV Kapfenberg zu einem 1:0-Auswärtssieg und liegen damit mit sechs Zählern vor den punktgleichen Austria Amateuren und Austria Lustenau an der Spitze. Die Kapfenberger hingegen, die in der vergangenen Saison noch Vizemeister waren, sind vorerst Träger der “Roten Laterne”. Die Hausherren hatten zwar ein Übergewicht an Chancen, doch den entscheidenden Treffer erzielten die Gäste. Nach einem kurz abgespielten Eckball und einer folgenden Zinna-Flanke aufs lange Eck brachte Schnellrieder den Ball ideal zur Mitte, wo Sara fast auf der Linie stehend den Rest besorgte.

SV Kapfenberg – Enjo SCR Altach: 0:1 (0:0)
Franz-Fekete-Stadion, 830, SR Grobelnik
Tor: 0:1 (61.) Sara

Alexander Schriebl Matchwinner für Lustenau
Austria Lustenau ist zu Hause eine Macht. Die gewaltige Heimserie von nun 38 Meisterschaftsspielen ohne Niederlage hielt auch im Schlagerspiel gegen Titelfavorit LASK. Der Match-Winner für die Vorarlberger beim 1:0-Sieg war Alexander Schriebl. Der Neuzugang aus Salzburg erzielte nicht nur den entscheidenden Treffer, sondern rettete obendrein beim Stand von 0:0 einmal für seinen geschlagenen Torhüter auf der Linie. Bei einem Milinovic-Kopfball nach einer Viertelstunde stand Schriebl goldrichtig und beförderte den Ball aus der Gefahrenzone, knapp zehn Minuten später schob er nach herrlicher Angriffs-Aktion über Laschet und Hobel überlegt ein. Neo-LASK-Superstar Ivo Vastic setzte diesmal keine wesentlichen Akzente, vor der Pause vergab er eine große Möglichkeit und nach dem Wechsel blieb sein Freistoß in der Mauer hängen, beim Abpraller traf Fellner nur die Innenstange. Im Finish ließ Ortner noch die Chance zum Ausgleich aus.

Austria Lustenau – LASK: 1:0 (1:0)
Reichshofstadion, 4.200, SR Falb
Tor: 1:0 (26.) Schriebl

Weitere Ergebnisse:
FC Gratkorn – DSV Leoben 3:1 (1:1)
FC Kärnten – Austria Wien Amateure 1:2 (0:1)
FC Kufstein – SC Schwanenstadt 1:0 (0:0)

Links zum Thema:
Bundesliga.at
Austria Lustenau
SCR Altach

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Altach führt Erste Liga an
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.