Altach feiert Sensations-Sieg in Salzburg

Ismael Tajouri war Goldtorschütze beim 0:1-Sieg in Salzburg.
Ismael Tajouri war Goldtorschütze beim 0:1-Sieg in Salzburg. ©VN/Steurer
Nach einer sehr starken und mutigen Leistung feierte Aufsteiger SCR Altach bei Meister und Tabellenführer Red Bull Salzburg einen überraschenden 0:1-Sieg. Tajouri sorgte in Minute 50 für den entscheidenden Treffer.

Nach der späten Niederlage bei Rapid Wien musste Altach heute gleich beim nächsten starken Gegner antreten. Die Ländle-Kicker waren bei Meister Red Bull Salzburg zu Gast. Und die Hausherren begannen mit dem gewohnten Pressing stark. Dennoch gelang der Hütter-Elf in dieser Phase kein Treffer. Mit Fortdauer der Partie trauten sich Gäste dann ebenfalls mehr zu. Da insgesamt aber relativ wenig gefährliche Offensiv-Aktionen zu sehen waren, ging es mit 0:0 in die Pause.

 

Schnelle Altacher Führung

Die zweite Halbzeit begann dann gleich mit einem Paukenschlag – denn Altach ging in Führung. Nach einem herrlichen Konter über Darko Bodul und Emanuel Schreiner schlenzte Ismael Tajouri den Ball in der 50. Minute zur 0:1-Führung ins Tor. Und die Canadi-Elf ruhte sich nicht auf dem Vorsprung aus, sondern wollte gleich nachlegen – Tajouri und Kovacec vergaben jedoch gute Möglichkeiten.

In weiterer Folge verlagerte sich das Spielgeschehen aber doch in Richtung Altacher Tor. In der 80. Minute ging es dann nochmal richtig rund. Nach einer Ecke entschied der Schiedsrichter auf Foul von Roth an Hinteregger und entschied auf Elfmeter. Damir Canadi war damit offenbar nicht einverstanden und wurde auf die Tribüne verbannt. Den Elfmeter setzte der sonst so sichere Soriano dann klar über das Tor – es blieb somit beim 0:1.

Dies änderte sich auch bis zum Ende nicht mehr. Somit feierte Altach nach dem Heimsieg im Herbst nun auch in Salzburg einen vollen Erfolg und sichert somit Tabellenplatz drei weiterhin ab.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Altach feiert Sensations-Sieg in Salzburg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen