AA

Altach beendet Grunddurchgang mit Niederlage

Zweikampf zwischen Zech und Haudum
Zweikampf zwischen Zech und Haudum ©GEPA
Der CASHPOINT SCR Altach unterliegt im letzten Spiel des Grunddurchgangs gegen den LASK mit 1:2.

Zum letzten Spiel im Grunddurchgang empfing der CASHPOINT SCR Altach das Team der Stunde in Österreich, den LASK. Die Oberösterreicher konnten den Rückstand auf Spitzenreiter Salzburg Schritt für Schritt verkleinern und könnten nach der Punkteteilung das Meisterrennen sogar noch einmal spannend machen.

Auf Seiten des SCRA wollte man nach dem Sieg bei der Wiener Austria auch gegen den Tabellenzweiten punkten. Das Interims-Trainerduo Luisser/Zellhofer schickte am heutigen Sonntag die gleiche Startelf auf das Feld wie vor Wochenfrist in der Bundeshauptstadt.

Ticker Nachlese

LASK beginnt überfallsartig

Die Gäste begannen druckvoll und Martin Kobras im Tor der Rheindörfler musste bereits nach knapp drei Minuten auf dem Posten sein. Ullmann zirkelte die Kugel Richtung Kreuzeck, Altachs Schlussmann war aber zur Stelle und klärte zur Ecke.

In weiterer Folge hatten die Oberösterreicher deutliche Vorteile in der Ballbesitzstatistik, ohne allerdings zwingend zu werden. Der SCRA tat sich schwer offensiv in Erscheinung zu treten, nach knapp 25 Minuten geriet ein Pass von Meilinger auf Gebauer etwas zu tief, Gästekeeper Schlager war allerdings einen Tick schneller und begrub das Leder unter sich.

Berisha mit seinem ersten Treffer

Bei stärker werdendem Regen im Schnabelholz war es dann Mergim Berisha, der von einem Fehler von Routinier Pogatetz profitieren konnte. Der frühere Teamspieler verlor bei einem langen Ball die Orientierung, Berisha konnte daraufhin alleine auf Schlager zulaufen und bezwang den Torhüter der Gäste zum 1:0. Es war dies auch gleichzeitig der erste Pflichtspieltor für die Leihgabe aus Salzburg im Trikot des SCRA. Mit der knappen Führung ging es dann auch in die Halbzeitpause.

LASK erneut mit starkem Beginn

Wie schon zu Spielbeginn kamen die Oberösterreicher gut aus der Kabine und dieses Mal nutzten die Linzer einen Abwehrfehler der Altacher zum Ausgleich. Luckeneder schenkte die Kugel her, Klauss bediente Joao Victor und dieser bezwang Kobras zum 1:1. Es vergingen nur vier weitere Minuten, da jubelten die Linzer erneut und wieder war Joao Victor der Torschütze. Innerhalb von kürzester Zeit hatten der LASK die Partie also gedreht, wenngleich man vor dem zweiten Tor auch über eine mögliche Abseitsposition von Klauss diskutieren könnte.

Etwas mehr als eine Stunde war absolviert, da wechselte der Altacher Trainerteam das erste Mal. Für Marco Meilinger kam Kristijan Dobras neu in die Partie. Nur wenige Augenblicke später hatten die Oberösterreicher dann aber schon die nächsten Chance auf 1:3 zu erhöhen, Kobras und Luckeneder verhinderten gegen Goiginger und Klauss aber mit gemeinsamen Kräften einen weiteren Gegentreffer.

Wende gelingt nicht mehr

Eine Viertelstunde vor dem Ende kam mit Joshua Gatt eine frische Offensivkraft aufs Feld, für Christian Gebauer war der Arbeitstag zu diesem Zeitpunkt beendet. Wenig später kam dann auch noch Adrian Grbic zu einem Einsatz, der Stürmer wurde für Samuel Oum Gouet eingewechselt. Am Ausgang der Partie änderte sich allerdings nichts mehr, zwei Mal gab es aber noch Aufregung im Strafraum der Gäste. Einmal kam Gatt, beim zweiten Mal Grbic zu Fall, die Pfeife des Unparteiischen blieb aber beide Male stumm.

Schlussendlich blieb es beim 1:2 aus Sicht des SCRA, die beiden schnellen Treffer des LASK nach der Pause waren schließlich spielentscheidend. Es folgt nun nach dem Grunddurchgang eine erste Länderspielpause im Jahr 2019. Ende März geht es dann mit der Qualifikationsrunde weiter, in der auf den CASHPOINT SCR Altach zehn wichtige Partien im Kampf um den Klassenerhalt warten. Nach der Punkteteilung startet der SCRA übrigens mit neun Zählern in diese Qualifikationsrunde. Spannung ist vorprogrammiert, denn der Abstand zwischen den siebtplatzierten und Schlusslicht Innsbruck beträgt insgesamt nur sechs Punkte.

 

CASHPOINT SCR Altach – LASK 1:2 (1:0)

Sonntag, 17.03.2019, 17:00 Uhr

CASHPOINT Arena, 4.072 Zuschauer

Tore: 1:0 Berisha (38.), 1:1 Joao Victor (47.), 1:2 Joao Victor (51.)

(www.scra.at)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Altach beendet Grunddurchgang mit Niederlage
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen