AA

Altach Amateure vs WSG Wattens

SCR Altach Amateure Kapitän Mathias Bachstein hofft auf einen Punktgewinn. Foto: Mandy Wicher
SCR Altach Amateure Kapitän Mathias Bachstein hofft auf einen Punktgewinn. Foto: Mandy Wicher
Altach. Das zweite Heimspiel am Sonntag, 30. August, 15.30 Uhr, Cashpoint-Arena, einer Vorarlberger Mannschaft gegen ein Tiroler-Spitzenteam steht ganz im Zeichen der Rückkehr an seine alte Wirkungsstätte.

Die Rede ist von Wattens-Spielertrainer Roli Kirchler, der zwei Jahre lang in Altach sehr erfolgreich die Schuhe schnürte und sich zu einem Publikumsliebling kürte. Wattens ist in dieser Saison immer noch ungeschlagen, muss aber um vorne dranzubleiben beim Westliganeuling voll punkten. “Es waren zwei wunderschöne Jahre in Altach, aber das alles ist längst Geschichte. Wir haben die bessere Mannschaft, müssen dies aber erst auf dem grünen Rasen umsetzen”, sprach Wattens-Spielertrainer Roli Kirchler Klartext. Laut Kirchler ist man klarer Favorit und man will auch die drei Punkte holen. “Für uns eine Riesenherausforderung gegen eine spielstarke Truppe zu spielen, aber es fängt bei null zu null an”, hofft Altach Amateure-Coach Hans Jürgen Trittinger auf einen Zähler. Das Erfolgsrezept kennt Trittinger: “Wir müssen Torjäger Armin Hobel und Idol Roli Kirchler neutralisieren, dann hat man eine Chance.” Ohne Unterstützung von Vollprofis wird es für die Rheindörfler aber verdammt schwer, Zählbares unter dem Strich zu machen.

Thomas Knobel

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Altach Amateure vs WSG Wattens
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen