Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Altach Amateure erstmals VFV-Cupsieger - Impressionen

Jubel bei den Altach Amateuren über den ersten VFV-Cupsieg.
Jubel bei den Altach Amateuren über den ersten VFV-Cupsieg. ©VOL.AT/Philipp Steurer
Altach/Dornbirn. Hochverdienter 4:0-Erfolg des Favoriten gegen Underdog Dornbirner SV. Zehn Jahre nach dem fünften Cuperfolg des SCR Altach macht die Fohlentruppe der Rheindörfler das halbe Dutzend voll. Es war eine klare Angelegenheit der Elf um Trainer Peter Jakubec.
Best of Altach Amateure und Dornbirner SV

Der Favorit Altach Amateure setzte sich gegen die diesjährige Sensationself im heimischen Pokalbewerb, Dornbirner SV klar mit 4:0-Toren durch. Kirchmann und Co. trugen sich als 20. Mannschaft in die Siegerliste des Cups ein. Apropos Kirchmann: Das Brüderpaar Stephan und Dominik Kirchmann durfte den so begehrten Wanderpokal zusammen in den Händen halten. Für Ersterer war es nach Dornbirn nun mit Altach Amateure schon der zweite Erfolg mit einer Regionalliga-Elf. Auch sein Mitspieler Gian Luca Reho wurde zum zweiten Mal Cupsieger wie auch Trainer Peter Jakubec. Die Offensivvariante des höher eingestuften Klubs lohnte sich: Die beiden Stürmer Fabian Flatz und Enis Domuzeti zeigten in den letzten 90 Minuten nochmals viel Klasse und belebten den Angriff. Schon nach einer guten halben Stunde war das 37. VFV-Toto-Cup-Endspiel entschieden. Der Underdog vermochte nach vier Triumphen über die VL-Vereine ausgerechnet im Pokalfinale nicht mehr so richtig an die bisherige Mega-Cupsaison anzuschließen. Zum richtigen Zeitpunkt präsentierte sich Altach Amateure ohne einen Kaderspieler für die Haselstauder eine Nummer zu groß. Der Zweiklassenunterschied machte sich mit Fortdauer der Partie immer mehr bemerkbar. Der Landesligist darf sich aber über eine erstmalige Teilnahme am ÖFB-Cup freuen. Der Spielverlauf kam natürlich auch dem Favoriten zugute. Schon in der Anfangsphase verwertete Kapitän Stephan Kirchmann einen Strafstoß zur Führung. Als Mittelfeldspieler Nicola Weiss das 2:0 gelang, war die Partie schon entschieden. Der Rest war nur mehr Formsache. In seinem Abschiedsspiel erzielte Stürmer Enis Domuzeti mit einem Doppelpack binnen sieben Minuten den verdienten 4:0-Endstand. Weitere gute Einschussmöglichkeiten blieben auf Seiten des neuen Cup-Champion ungenützt. Dem DSV reichte es nicht einmal zum Ehrentor: Alexandre Dorta (6./Freistoß/64.) und Marko Pakic (7.) konnten kein Kapital daraus schlagen. Altach Amateure feierte vor den Augen von Präsident Johannes Engl, Aufsichtsratvorsitzender Karlheinz Kopf, GF Christoph Längle und Sportdirektor Georg Zellhofer bis in die frühen Morgenstunden. Für den DSV ging das Cup-Märchen mit einer 0:4-Niederlage zu Ende.    

FUSSBALL

37. VFV-Toto-Cup, Endspiel

Cashpoint SCR Altach Amateure – Hella Dornbirner SV 4:0 (2:0)

Herrenriedstadion, 1500 Zuschauer, SR Grosic

Torfolge: 14. 1:0 Stephan Kirchmann (Foulelfmeter), 32. 2:0 Weiss (Kopfball), 56. 3:0 Domuzeti, 62. 4:0 Domuzeti

Gelbe Karten: 12. Dorta, 50. Nachbaur, 52. Cemil Akyildiz (alle DSV), 83. Wölbitsch (Altach Amateure/alle Foulspiel)

Cashpoint SCR Altach Amateure: Seiwald; Allgäuer, Stephan Kirchmann, Mathias Bachstein, Kühne; Reho (58. Mbognou), Zoric (64. Dominik Kirchmann), Wölbitsch, Weiss; Fabian Flatz, Domuzeti (68. Julian Jakubec)

Hella Dornbirner SV: Hacisalihoglu; Nachbaur (68. Michael Kovacec), Cemil Akyildiz, Albrich, David Kovacec; Feil, Kirchmair, Dorta, Ellensohn, Hartmann (58. Kalkan); Pakic (78. Schelling)

Der Spielfilm des VFV-Toto-Cupfinales 2013

2.: Erste Altach Amateure Chance: Doch Mittelfeldspieler Timo Wölbitsch ist „überrascht“ durch den Ballbesitz und vergibt aus 14 Metern.

6.: DSV-Routinier Alexandre Dorta sein Freistoß aus 25 Metern „Aufsitzer“ hält Altach Amateure-Goalie Dominik Seiwald

7.: Unsicherheit in der SCRA-Abwehr – DSV-Stürmer Marko Pakic kann kein Kapital daraus schlagen und schießt vorbei.

9.: Zweite gute Möglichkeit für SCRA-Kicker Timo Wölbitsch, aber kein Tor.

14.: 1:0! Stephan Kirchmann verwandelt den fälligen Strafstoß flach in die linke Ecke. Nach einem umstrittenen Foul „Falller“ von DSV-Spieler Dorta an Timo Wölbitsch zögert der Unparteiische keine Sekunde und zeigt auf den Elferpunkt.

18.: Altach Amateure-Spieler Nicola Weiss Schuss aus 20 Metern zu schwach.

32.: 2:0! Nicola Weiss trifft per Kopf nach einer Flanke von Enis Domuzeti aus kurzer Distanz. Zuerst konnte DSV-Goalie Gökan Hacisalihoglu einen Wölbitsch-Schuss nicht bändigen.

50.: Tolle Kombinationen der Altach Amateure über mehrere Stationen und letztendlich vergibt Jovo Zoric.

56.: 3:0! Stürmer Enis Domuzeti knallt das Leder aus spitzem Winkel ins linke Kreuzeck.

62.: 4:0! Doppelpack für den Schweiz-Italiener im Abschiedsspiel der Altach Amateure. Nach einer gefühlvollen Weiss-Vorlage umkurvt Domuzeti noch den herauslaufenden Hacisalihoglu und schiebt den Ball ins leere Tor.

64.: DSV-Oldie Alexandre Dorta vergibt die Chance auf das Ehrentor, schießt drüber.

81.: DSV-Abwehrspieler David Kovacec hat Pech und trifft aus kurzer Distanz nur das Außennetz

Stimmen

Muss meiner Mannschaft ein Riesenkompliment aussprechen. Für viele Spieler war es ein schöner Abschluss. Der Sieg ist auch in dieser Höhe verdient.

Peter Jakubec (Altach Amateure)

Der frühe Rückstand war Gift für meine Truppe. Danach hat der Favorit alle seine Vorteile auf allen Linien präsentiert. Trotzdem ein Traum für den DSV.

Hans Jürgen Trittinger (Dornbirner SV)

Mit meinem Elfertor habe ich den Kantersieg eingeleitet. Ein Traum mit zwei Regionalligaklubs den Cupsieg zu holen.

Stephan Kirchmann (Altach Amateure)

Der Sieger war vor allem im Spielaufbau die bessere Elf. Leider ist meine Serie zu Ende. Cemil Akyildiz (Dornbirner SV)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Altach Amateure erstmals VFV-Cupsieger - Impressionen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen