AA

Als Minion zum großen Faschingszug

Mit strahlend gelbem Gesicht ist der Minion-Look perfekt.
Mit strahlend gelbem Gesicht ist der Minion-Look perfekt. ©Emir T. Uysal
„Jason – einfach unverbesserlich“ schlüpft heute in die Haut eines Minions.
Minion-Bastel- und Schminktipp

Fasching. (etu) Die „fünfte Jahreszeit“ ist angebrochen. Was in Deutschland unter Karneval bekannt ist, kennen wir nur als Fasching. Bunte Perücken, lustig geschminkte Gesichter, Masken oder Kopfbedeckungen. Der Fantasie wird jedes Jahr aufs Neue freier Lauf gelassen.
Diese Kostüme gibt es in den kuriosesten Formen: Im schwäbischen Raum werden geschnitzte Holzmasken zur Fastnacht, in Venedig teure Roben in Kombination mit den berühmten venezianischen Masken getragen. Fantasiekostüme, die bunt und vor allem schrill sind, gibt es im Karneval von Rio. Kaum zu glauben, dass der Vorläufer des Karnevals bereits im Altertum vor 5000 Jahren in Mesopotamien, im Land mit den ersten urbanen Kulturen, gefeiert wurde. In allen Kulturen des Mittelmeerraumes lassen sich ähnliche Feste nachweisen. In Feldkirch steht das Faschingswochenende bevor, der Höhepunkt findet am Faschingsdienstag, 28. Februar, statt. Kinderreporter Jason Durell ist seit dem Film „Ich – einfach unverbesserlich“ totaler Minion-Fan. Viele Faschingsnarren sind auf den Hype aufgesprungen und haben ganze Gruppenkostüme den gelben kleinen Lakaien gewidmet. Jason zeigt dir, wie du dich in sieben einfachen Schritten selbst in einen Minion verwandelst.

Das brauchst du:
gelbe Wintermütze
1 Klopapierrolle
1 schwarzen Chenilledraht
Heißklebepistole
Schere und Hefter
Acrylfarbe in Silber
Schraubenmuttern, Beilagscheiben und Ähnliches
2 bis 3 cm breites Gummiband
gelbe Kinderschminke

Und so geht’s:
Zuerst schneidest du zwei Ringe von einer Klopapierrolle ab. Diese sollten zwei bis drei Zentimeter breit sein. Kontrolliere die Breite, indem du die Rolle an die Augen hältst. Wenn sie passt, bemalst du sie innen und außen mit silberner Acrylfarbe und lässt sie für circa eine Stunde trocknen.
Kontrolliere, ob von deinen „Brillengläsern“ kein Acryl mehr abfärbt. Jetzt nimmst du eine Klebepistole und befestigst die Rollenstücke in der Mitte aneinander.
Nimm das Gummiband zur Hand und miss deine Kopfbreite ab. Du brauchst etwa fünf bis sechs Zentimeter weniger. Schneide es ab und tackere es anschließend an der Innenseite deiner „Brille“ fest.
Um einen weiteren Metallic-Effekt zu erzielen, klebst du mit der Heißklebepistole Muttern und Unterlegscheiben an die Außenseite der Rolle – vielleicht findest du in Papas Werkzeugkasten weitere Materialien, die sich gut eignen.
Weiter zur Kopfbedeckung: Nimm etwas schwarzen Chenilledraht und schneide etwa zehn Zentimeter lange Stücke ab. Sie sollten alle gleich lang sein. Befestige sie ebenso mit der Heißklebepistole mittig oben, wo auch die Fäden zusammenführen.
Bevor du die Brille mit der Mütze anziehst, solltest du dein Gesicht mit gelber Farbe anmalen. Mit Kinderschminke kannst du das ganze Gesicht bemalen.
Jetzt schlüpfst du noch in eine Latzhose, ziehst deine eigens angefertigte Verkleidung über und schon bist du ein Minion … „Banana!“ Viel Spaß beim Faschingsumzug wünscht dir die VN-Heimat.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fasching
  • Als Minion zum großen Faschingszug
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen