AA

Als Andenken an seinen Vater tausende Fahrräder repariert

Der Rankweiler Kurt Bell hat schon tausende Fahrräder repariert
Der Rankweiler Kurt Bell hat schon tausende Fahrräder repariert ©VN-TK
Der Rankweiler Kurt Bell (69) macht schon fünf Jahrzehnte die kaputten Drahtesel wieder verkehrstauglich
Ein Leben lang Fahrrad flicken
NEU

RANKWEIL. Mit der Reparatur vom Fahrrad beschäftigt sich der Rankweiler Kurt Bell (69) schon mehr als fünf Jahrzehnte. Nach dem allzu frühen Tod seines Vaters Edmund, der selbst in der Austraße in Rankweil eine Fahrradwerkstatt für die Bevölkerung aus dem Raum Vorderland führte, blieb seinem Sohn Kurt die Liebe zum Drahtesel bis in die Gegenwart treu. „Mein Vater war mit Leib und Seele Fahrradmechaniker. Ihm zuliebe und als Andenken habe ich mich entschlossen dieses Hobby weiter zu führen. Das macht mir bis heute noch Spaß und ist immer wieder eine riesengroße Herausforderung. Es ist immer etwas Neues und nie das gleiche“, sagt Kurt Bell. Mehrere tausend Fahrräder hat der Rankweiler bis zum heutigen Tage wieder Instand gesetzt. Für Kurt Bell steht an oberster Stelle jedes Rad verkehrstauglich zu machen. Viele Menschen haben das Angebot des Hobby-Fahrradmechaniker schon in Anspruch genommen um das Fahrrad wieder auf einen guten Stand zu bringen. Die Grundkenntnisse vom Fahrrad flicken hat Kurt Bell in der Firma Zweirad Rohrer erlernt. Eigentlich wäre Kurt Bell zusammen mit Rankweil Altbürgermeister Hans Kohler und einigen freiwilligen Helfern in diesem Jahr nach Hosmann in Rumänien gefahren um dort eine neue Fahrradwerkstatt zu eröffnen. Die hier in Rankweil gesammelten Drahtesel  werden in Rumänien an die Menschen übergeben. Im nächsten Jahr 2021 soll dieses neue Projekt über die Bühne gehen. Eine Woche lang wird Kurt Bell in Rumänien den Menschen vor Ort die Kunst der Reparatur vom Fahrrad flicken präsentieren. „Auf dieses Abenteuer freue ich mich riesig.“ Seit fünf Jahren läuft in Zusammenarbeit mit allen Vorderland Gemeinden, die Marktgemeinde Rankweil ist der Vorreiter, Migranten ein Fahrrad zur Verfügung zu stellen. Im Depot 26 in der Rankweiler Bifangstraße repariert der Rankler Fahrräder und werden dann an die Ausländer vom Vorderland fahrtauglich übergeben. In der Werkstätte fühlt sich Kurt Bell pudelwohl und hat durch seinen sozialen Geist schon viele Nicht-Rankweilern eine große Freude bereiten können. Vor 24 Jahren hat Kurt Bell den Rankweiler Fahrradmarkt ins Leben gerufen. Eine Woche vor Ostern werden in der Mittelschule Rankweil verschiedenste Fahrräder, Dreirad und noch vieles mehr zu einem günstigen Preis angeboten. Im April 2021 ist die Jubiläumsausgabe vom Rankweiler Fahrradmarkt in Zusammenarbeit mit dem Elternverein der Mittelschule schon in Planung. Für die Aktion Tischlein Deck Dich hat Bell schon über viele Jahre hinweg Fahrräder repariert. Genau vier Jahrzehnte war Kurt Bell Postbeamter in Rankweil. Neun Jahre bringt er den älteren Menschen in der Marktgemeinde Rankweil „Das Essen auf Rädern“. Und zu guter letzt ist Kurt Bell schon 21 Jahre Rettungsfahrer beim Samariterbund Feldkirch. Aber die große Leidenschaft und seine zweite Liebe ist das Fahrrad flicken und wird noch lange so bleiben.VN-TK

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Rankweil
  • Als Andenken an seinen Vater tausende Fahrräder repariert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen