ALPLA übernimmt deutsches Recyclingunternehmen

ALPLA
ALPLA ©ALPLA übernimmt BTB
Der Vorarlberger Kunststoffverpackungs- und Recyclingspezialist ALPLA mit Sitz in Hard übernimmt das deutsche Unternehmen BTB PET Recycling.

Das im nordrhein-westfälischen Bad Salzuflen beheimatete Unternehmen verarbeitet gebrauchte PET-Flaschen zu Granulat, aus dem neue Vorformlinge für PET-Flaschen werden. Über Kaufpreis und Details des am 28. September unterzeichneten Vertrags wurde Stillschweigen vereinbart, teilte ALPLA am Freitag in einer Aussendung mit.

Zugang zu deutschem BTB-Kreislauf

Die Akquisition ebne den Zugang zum deutschen BTB-Kreislauf ("Bottle-to-Bottle"), so ALPLA in seiner Aussendung, also einen geschlossenen Verpackungskreislauf von Flaschen zu Flaschen, die in der Region gesammelt werden. BTB Recycling sortiert, zerkleinert und wäscht die Flaschen, dann werden diese in einem Extrusionsverfahren aufgeschmolzen und zu lebensmitteltauglichem Recycling-PET-Granulat (rPET) aufbereitet. Jährlich behandelt der Betrieb mit 35 Mitarbeitern, die ALPLA alle übernimmt, 20.000 Tonnen PET-Flaschen jährlich.

BTB produziere sehr effizient unter Nutzung etablierter Technologie, der Kauf sei eine "Investition in die Zukunft", so Georg Lässer, Head of Corporate Recycling bei ALPLA. Deutschland-Geschäftsführer Georg Pescher erklärte, man investiere in ein sehr gut strukturiertes Unternehmen, das seit vielen Jahren erfolgreich in der lokalen Kreislaufwirtschaft tätig sei und heute schon das ALPLA-Preform-Geschäft in Deutschland mit rPET versorge. Es gebe ein funktionierendes System aus Rücknahmeinfrastruktur, Flaschenproduktion und Abfüllern in unmittelbarer Nähe zum Recyclingbetrieb.

Investitionen in Recyclingaktivitäten

ALPLA beschäftigt weltweit rund 21.600 Mitarbeiter an 178 Standorten und will nach eigenen Angaben bis 2025 jährlich durchschnittlich 50 Mio. Euro in den weiteren Ausbau von Recyclingaktivitäten investieren. Derzeit betreibt das Unternehmen eigene Recyclinganlagen für Kunststoffe in Österreich, Polen, Mexiko, Italien und Spanien sowie in Form von Joint Ventures in Mexiko und Deutschland. Das Unternehmen liefert Verpackungslösungen, Flaschen, Verschlüsse und Spritzgussteile für Nahrungsmittel und Getränke, Kosmetik, Reinigungs- und Arzneimittel sowie Motoröle und Schmierstoffe.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft Vorarlberg
  • ALPLA übernimmt deutsches Recyclingunternehmen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen