Alpine Notlage in Mittelberg

©Bergrettung Mittelberg Hirschegg
Mittelberg - Weil die Klettertour zu schwierig wurde, sind drei Deutsche am Mittwoch in einer Wand des Schafalpenkopfes hängen geblieben.

Am Mittwoch um 16.15 Uhr wollten 3 Bergsteiger aus Deutschland (1 Mann, 45 J., 2 Frauen, 40 J. u. 16 J. alt)  im Nahbereich der Fiderepasshütte Klettern gehen. Dabei begaben sie sich  zu einem Felsausläufer des nördlichen Schafalpenkopfes und stiegen dort in eine Felswand ein. Da der Schwierigkeitsgrad in der Felswand zunahm, kamen die drei Alpinisten schließlich weder vor noch zurück und mussten über Handy die Bergrettung alarmieren. Die Bergsteiger wurden vom HS des BMI in Zusammenarbeit mit der Bergrettung Mittelberg-Hirschegg mittels 20 m-Bergetaus aus der Wand geflogen und sicher zu Tal gebracht, berichtet die Sicherheitsdirektion Vorarlberg.

Der Polizeihubschrauber wurde im Anschluß an den Einsatz von der Bergrettung Mittelberg – Hirschegg wieder aufgetankt und konnte so gleich einen Folgeeinsatz in Schoppernau übernehmen

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Mittelberg
  • Alpine Notlage in Mittelberg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen