Alpe Albona zieht durch das Klostertal

Vronie und Martin Riedmann von der Alpe Albona
Vronie und Martin Riedmann von der Alpe Albona ©Sascha Walch
Alpabtrieb Alpe Albona

Radin, Müde aber glücklich erreichten die Hirten der Alpe Albona nach sechs Stunden Fußmarsch ihr Ziel St. Leonhard (Radin), wo die 170 Stück Vieh von ihren Besitzern wieder abgeholt werden. Vronie und Martin Riedmann, die mit ihren drei Kindern die Alpe Albona den ganzen Sommer über bewirtschaftet haben, waren heuer für 170 Rinder und Kühe und für 60 Pferde verantwortlich. Bei dieser großen Anzahl von Tieren waren sie sichtlich froh, dass sie von 40 Treiberinnen und Treibern beim Alpabtrieb unterstützt wurden. Auch Bürgermeister Mandy Katzenmeier ehrte die Arbeit der Hirten, indem er am Zielort St. Leonhard bereits auf die Älpler wartete und mit ihnen den vergangenen Alpsommer resümierte.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stallehr
  • Alpe Albona zieht durch das Klostertal
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen